Navigation:
Laatzen/Hemmingen/Pattensen
Die Leine-VHS, deren Hauptsitz im Alten Rathaus ist, hofft auf einen höheren kommunalen Zuschuss.

Die Politik muss in den nächsten Wochen über eine Erhöhung des Zuschusses für die Leine-Volkshochschule entscheiden. Am Montagabend berät der Wirtschaftsausschuss erstmals über das Thema. Der Zuschuss soll von 3,50 auf 4 Euro pro Einwohner steigen.

Hemmingen/Laatzen/Pattensen
Begehrt: die Rollen mit Altpapiersäcken.

Im Leinetal sind die blauen Altpapiersäcke des Abfallentsorgers Aha knapp geworden. In vielen Ausgabestellen gibt es gar keine mehr. Neue Lieferungen sind aber für nächste Woche angekündigt.

Bei der Spendenübergabe: Thomas Hebecker (von links), Bauunternehmer Christoph Bauer, Friedrich Schleenbecker, Maren Kleinau und Fritz Willig.

Regelmäßig lassen der Laatzener Fritz Willig und sein Freundeskreis Initiativen und Vereinen Spenden zukommen. Profitiert haben in diesem Jahr unter anderem der Stahlradverein Laatzen, der Fischereiverein und die hannoversche Initiative Moki.

Das alte Gebäude von Iveco-Nutzfahrzeuge an der Hildesheimer Straße 451 wird abgerissen. Auf dem Gelände an der Stadtgrenze Hannovers zu Laatzen plant die Volkswagen Immobilien GmbH aus Wolfsburg ein neues Projekt. 

Viele Jahre lag das Gelände von Iveco-Nutzfahrzeuge an der Stadtgrenze Laatzens zu Hannover brach. Seit einigen Tagen arbeitet sich nun der Abrissbagger vor. Auf dem Gelände will das Wolfsburger Unternehmen Volkswagen ein neues Autohaus bauen.

Das Denkmal vor der St. Marien-Kirche in Grasdorf erinnert an die Weltkriegstoten.

Beim Volkstrauertag am Sonntag, 19. November, wird in ganz Deutschland an die Opfer von Kriegen und Gewalt erinnert. Wir haben alle Gedenkveranstaltungen in Laatzen, Hemmingen und Pattensen zusammengefasst.

Das bisherige Erdbeerfeld an der B6 bei Gleidingen soll teilweise überbaut werden.

Wohngebäude statt Erdbeerplantagen: Im nächsten Jahr soll die Erschließung des neuen Baugebiets zwischen der B6 und der Gleidinger Triftstraße beginnen. Der Rat hat den Plänen jetzt zugestimmt. 

Nach der jüngsten Steuererhöhung vor vier Jahren hatte sich die Bürgerinitiative Forum 2014 gegründet. Bei der Ratssitzung fragen deren Mitglieder, wie das Geld verwendet wurde.

Es ging dann doch alles zu schnell: Die für Donnerstagabend angekündigten Beschlüsse zu Steuererhöhungen in Laatzen sind nun doch vertagt worden. Stattdessen wird der Rat nun im Dezember über die Pläne entscheiden, die Gewerbe- und Hundesteuer zu erhöhen.

Peter Frederik Olsen (links) und Joseph Kenon Sakala berichten den Schülern von den klimatischen Veränderungen in Grönland und Malawi.

Die Industrieländer sind hauptverantwortlich für den Klimawandel, Leidtragenden sind jedoch vor allem Menschen in Entwicklungsländern. Zwei Klimabotschafter aus Grönland und Malawi haben jetzt Schülern der Albert-Einstein-Schule berichtet, welche Folgen die Erderwärmung für sie hat. 

„Früher wurde einmal mit dem Tuch drübergewischt“: Die Reinigung der Feuerwehrausrüstung ist aufwändiger geworden. Schirrmeister Sven Wenger schaut auf Atenschutzmasken, die nach 15-minütigen Tauchbad mehrer Tage brauchen, bis sie vollständig getrocknet und wieder einsatzfähig sind.

Mehr Einsätze, höhere Auflagen, kürzere Prüfintervalle: Die Aufgaben der Ehren- und Hauptamtlichen der Ortsfeuerwehr Laatzen haben in den letzten Jahren weiter zugenommen. Um Entlastung zu schaffen, will die Stadt 2018 einen zusätzlichen Feuerwehrgerätewart einstellen. 

Udo Hetmeier ist neuer Geschäftsführer von Radio Leinehertz

Udo Hetmeier, Leiter der Jugend- und Kunstschule Jukus in Laatzen, hat ein neues Tätigkeitsfeld: Der Laatzener ist seit Mittwoch Geschäftsführer des hannoverschen Bürgerradios Leinehertz. Jukus werde auf jeden Fall bestehen bleiben, kündigte der 52-Jährige an.

 

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in Rethen zwei Autos der Marke BMW aufgebrochen und Multifunktionslenkräder gestohlen. Die Polizei hofft bei ihren Ermittlungen auf Zeugenhinweise.

Einige Rethener klagen darüber, dass der Steinweg als Anliegerstraße zu häufig von Autos befahren wird, die dort eigentlich nicht fahren dürften. Zudem seien viele Fahrzeuge dort zu schnell unterwegs.

Eigentlich ist der der Steinweg in Rethen eine Anliegerstraße. Viele ignorieren dies jedoch, obwohl die schmale Straße direkt an der Grundschule entlang führt. Die Stadt hat jetzt im Ortsrat angekündigt, die Situation genauer zu beobachten.  

1 2 3 4 ... 409
Anzeige

Laatzen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit mehr als 40.000 Einwohnern.
  • ... mit dem Park der Sinne und dem Luftfahrtmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
  • ... Heimat der Wasserball-Bundesligamannschaft SpVg Laatzen.
  • ... während großer Messen auch Haltepunkt für ICE-Züge.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Laatzen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h