Navigation:
Die Polizei bittet Zeugen, sich bei ihr zu melden.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei ihr zu melden.
© Symbolbild

Isernhagen

Zwei Fahrer flüchten nach Unfällen

Die Polizei hofft auf Zeugen zu zwei Unfallfluchten am Donnerstag in Kirchhorst und Isernhagen N.B.

Kirchhorst/Isernhagen N.B.  Gleich an zwei Stellen im Gemeindegebiet sind Autofahrer am Donnerstag nach Unfällen geflüchtet, ohne sich um die Schäden zu kümmern.

Auf rund 1000 Euro schätzt die Polizei die Reparaturkosten an einem Kia, der an der Straße Kollberg in Kirchhorst stand. Zwischen 8.15 und 19.50 Uhr beschädigte ein Unbekannter den Wagen vermutlich beim Ein- oder Ausparken am hinteren linken Kotflügel. Nach dem Verursacher sucht die Polizei nun ebenso wie nach einer Frau, die ebenfalls am Donnerstag um 11.55 Uhr an der Bergstraße in Isernhagen N.B. einen Schaden verursachte und dann davonfuhr. Ein Zeuge beobachtete, wie die Fahrerin eines grauen Audi beim Ausparken mit dem Heck einen Ford Transit touchierte – ein Schaden von rund 100 Euro. Weiteres zur Frau und ihrem Wagen ist allerdings nicht bekannt.

Zeugen sollten sich an die Polizei, Telefon (05139) 9910, wenden.

Von Frank Walter


Anzeige

Isernhagen ist ...

  • ... eine Gemeinde nordöstlich von Hannover mit knapp 23.000 Einwohnern
  • ... Heimat von Olympiasiegerin Anke Kühn (Hockey)
  • ... Gründungsort des Radiosenders ffn
  • ... nach dem durchschnittlichen Einkommen der Bürger die wohlhabenste Gemeinde in Niedersachsen
  • ... Sitz des Lederwarenherstellers Bree Collection
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Isernhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.