Navigation:
Altwarmbüchen

Wochenmarkt soll dank Aktionen attraktiver werden

Mit einem Aktionsprogramm will die Firma Attraktive Wochenmärkte GmbH den Markt im Altwarmbüchener Zentrum beleben. Die Betreiber hoffen auf Unterstützung der ansässigen Geschäftsleute.

Im Jahr 2007 hatte die Gesellschaft die Betreuung des Wochenmarkts von der Gemeinde übernommen, die sich von der Privatisierung eine Senkung ihrer Kosten und eine Steigerung der Attraktivität des Marktes vesprach. „Wir sind damals auch angetreten, um den Ortskern zu beleben“, sagt Franz-Josef Sievers, Geschäftsführer der Attraktiven Wochenmärkte.

Neben Werbeaktionen wie Gewinnspielen, dem Besuch von Lamas und dem Auftritt von Orgel-Klaus habe das Unternehmen auch Werbung mit Flyern und Anzeigen gemacht, sagt Michael Riebe, der bei der Gesellschaft für das Marketing zuständig ist. Weil die anfangs beteiligten Geschäftsleute aus dem Altwarmbüchener Zentrum abgesprungen seien, habe man auf das Flugblatt verzichten müssen und sich auf Zeitungswerbung beschränkt, sagt Sievers. Mittlerweile gebe es 16 Stände auf dem Markt. „Als wir angefangen haben, waren es weniger.“ Es würden auch Händler nachrücken, wenn jemand ausscheide.

Um den Markt weiter zu beleben, sei monatlich eine besondere Aktivität geplant, kündigt Riebe an. Die Palette reiche dabei von Gewinnspielen über Vitamin- und Spargeltage bis hin zu einem Oktoberfest. Vorgesehen sei auch ein erneuter Besuch von Orgel-Klaus, der Auftritt eines Rattenfängers und eines Falkners aus dem Wisentgehege sowie ein weihnachtlicher Wochenmarkt, den auch der Weihnachtsmann besuchen werde. In Vorbereitung seien außerdem Führungen für Kindergärten.

Während vor dem Rathaus eine wunderbare Marktatmosphäre herrsche, sei das Rondell auf der gegenüberliegenden Straßenseite schwerer zu beleben, sagt Sievers. Prognosen über die Zukunft des Marktes seien schwierig. „Die Discounter nehmen Umsätze weg“, sagt der Geschäftsführer. Eine Werbegemeinschaft wie in anderen Kommunen hält Sievers für sinnvoll.


Anzeige

Isernhagen ist ...

  • ... eine Gemeinde nordöstlich von Hannover mit knapp 23.000 Einwohnern
  • ... Heimat von Olympiasiegerin Anke Kühn (Hockey)
  • ... Gründungsort des Radiosenders ffn
  • ... nach dem durchschnittlichen Einkommen der Bürger die wohlhabenste Gemeinde in Niedersachsen
  • ... Sitz des Lederwarenherstellers Bree Collection
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Isernhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.