Navigation:
Für ihre Treue zur Feuerwehr sind Herbert Bade (von links, 60-jährige Mitgliedschaft), Wolfgang Müller (50 Jahre) und Dieter Fischer (60 Jahre) ausgezeichnet worden.

Für ihre Treue zur Feuerwehr sind Herbert Bade (von links, 60-jährige Mitgliedschaft), Wolfgang Müller (50 Jahre) und Dieter Fischer (60 Jahre) ausgezeichnet worden.
© Jarolim-Vormeier

Isernhagen

Umzug ins neue Gerätehaus wird Herausforderung

Die Ortsfeuerwehr H.B. ist dieses Jahr 48 Mal augerückt. Bei der Jahresversammlung herrschte Vorfreude über den im Sommer bevorstehenden Umzug ins neue Gerätehaus im Neubaugebiet Haselhöfer Vorfeld.

Isernhagen H.B.  Ihrem Termin blieb die Ortsfeuerwehr in H.B. treu: Am 21. Dezember vor 127 Jahren war zur Gründungsversammlung geladen worden. Alljährlich eröffnen die H.B.-er den Reigen der Jahresversammlungen der Isernhagener Feuerwehren - als einzige vor den Festtagen.

Bei der Versammlung herrschte am Donnerstagabend große Übereinstimmung: Ob Bürgermeister Arpad Bogya, Gemeindebrandmeister Clive von Plehn, Ortsbrandmeister Robert de la Chaux oder Ortsbürgermeister Simon Müller: Alle bekannten sich zu ihrer Vorfreude auf den Neubau des Gerätehauses im Haselhöfer Vorfeld. Der Gemeindebrandmeister lobte den Baufortschritt.  „Wir sind im Zeitplan“, erklärte der Bürgermeister im Hinblick auf den für den Sommer 2018 geplanten Umzug.

 „Für uns wird der Umzug die größte Veränderung und die neue Technik die größte Herausforderung sein“, sagte Ortsbrandmeister Robert de la Chaux und richtete schon vorab an alle Helfer, die bei der Umzugsaktion mitwirken werden, einen großen Dank. Zuvor hatte sich die neue  Erste Gemeinderätin vorgestellt   – Nicole Jürgensen bekleidet den Posten erst seit drei Monaten.

48 Einsätze hat die Feuerwehr H.B. in diesem Jahr absolviert. „Das Ausrücken beim Sturm Xavier ging nur als ein Einsatz in die Statistik ein, obwohl die Aktiven zu mehr als 20 Einsätzen gerufen wurden“, erklärte de la Chaux. Insgesamt leisteten die 50 Feuerwehrleute 5.928 Stunden. Mit den Aktivitäten der Jugend, des Musikzuges und der Alterskameraden summiert sich die ehrenamtliche Arbeit auf 13.601 Stunden. Eine sehr positive Bilanz zogen die Kinder- und Jugendgruppen: Fünf Kinder sowie sechs Jugendliche traten der Feuerwehr 2017 bei.  

Lisa Knölke ist zur Hauptfeuerwehrfrau, Marcel Knölke und Nikolaus Ahlers sind zu Oberfeuerwehrmännern befördert worden,  Dennis Römisch und Joshua Reschke sind jetzt Feuerwehrmänner. Geehrt wurden Dieter Leiterer für 40-jährige und  Wolfgang Müller für 50-jährige Treue zur Feuerwehr. Für ihre 60-jährige Mitgliedschaft wurden Herbert Bade und Dieter Fischer ausgezeichnet.

Von Katerina Jarolim-Vormeier


Anzeige

Isernhagen ist ...

  • ... eine Gemeinde nordöstlich von Hannover mit knapp 23.000 Einwohnern
  • ... Heimat von Olympiasiegerin Anke Kühn (Hockey)
  • ... Gründungsort des Radiosenders ffn
  • ... nach dem durchschnittlichen Einkommen der Bürger die wohlhabenste Gemeinde in Niedersachsen
  • ... Sitz des Lederwarenherstellers Bree Collection
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Isernhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.