Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Honky Tonky Show folgt auf Crossover-Pop
Region Isernhagen Nachrichten Honky Tonky Show folgt auf Crossover-Pop
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 10.12.2017
Die Panik Power Band präsentiert Songs von Udo Lindenberg aus 40 Jahren. Quelle: Privat
Isernhagen H.B

 Seit fünf Jahren spielt The King’s Parade auf den Bühnen – und seitdem bastelt die vierköpfige Band um Frontmann Olly Corpe mit ihrem Mix aus klassischem Detroit Blues und melodischem Crossover-Pop an ihrem eigenen Sound. Der erinnert unter anderem an Künstler wie Michael Kiwanuka, The Black Keys oder Alabama Shakes. Immerhin hatte das Quartett auch reichlich Gelegenheit, seinen Stil zu finden – es spielte auf einem Hawaii-Kreuzfahrtschiff mehr als 40 Stunden pro Woche gemeinsam. 

The King's Parade spielt am Freitag in der Bluesgarage. Quelle: Privat

Zunächst aber fanden Corpe und Sam Rooney an der Universität von York zusammen, nach mehreren Auftritten in Pubs und Clubs rund um die Stadt wuchs das Duo schließlich um Drums und Bass mit Chris Brent und Tom English. Schon bald galt die Band als angesagt in der Musikszene rund um die Universitätsstadt, so dass das Quartett schließlich auch London eroberte. Längst stehen Tourneen und Auftritte in ganz Europa an, nach Isernhagen bringen Corpe & Co ihre neueste Musik von „Haze“ mit. 

Der Auftritt in der Bluesgarage, Industriestraße 3 bis 5, in Isernhagen H.B. beginnt am Freitag, 15. Dezember, um 21 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 17,50 Euro, an der Abendkasse 20 Euro.

Panik Power gibt es am Sonnabend

Keiner ist so schnoddrig wie der Mann mit Hut und Sonnenbrille – aber das Double Karsten Bald, das am Sonnabend, 16. Dezember, in der Bluesgarage erwartet wird, kommt schon ganz schön nah dran an Tonlage und Körpersprache von Udo Lindenberg. 1973 hatte das Original aus Hamburg mit „Alles klar auf der Andrea Doria“ seinen ersten ganz großen LP-Hit gelandet.

Die Garage verspricht die bekanntesten Songs und Balladen – darunter Klassiker wie „Jonny Controletti“, „Honky Tonky Show“, „Andrea Doria“, „Horizont“ oder den legendären „Sonderzug nach Pankow“, mit dem der Barde deutsch-deutsche Geschichte schrieb. Aber auch Songs vom 2008 erschienenen Nummer-1-Comeback-Album „Stark wie Zwei“ sind im Programm wie die maritimen Titel „Hoch im Norden“ und „Nichts haut einen Seemann um“. Also: Keine Panik! Leinen los und Ahoi! An Bord sind mit Steffi Stephan (Bass), Jörg Sander (Gitarre) und Carola Krebsschere (Gitarre) Bandmitglieder der aktuellen Panikorchester-Besetzung. 

Das Konzert der Panik Power Band in der Bluesgarage, Industriestraße 3 bis 5, in Isernhagen H.B. beginnt um 21 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 25 Euro, an der Abendkasse 30 Euro. 

Von Antje Bismark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben in Isernhagen H.B. mehrere der orangefarbenen Protest-Kreuze an der Ortsdurchfahrt zerstört. War es „normale“ Randale, oder richtet sich die Sachbeschädigung gezielt gegen die Bürgerinitiative Aktion L381?

10.12.2017

Eine Anwohnerin des Seeadlerrings in Altwarmbüchen hat einen Einbrecher vertrieben – sie hatte gehört, wie der Täter ihr Schlafzimmerfenster aufhebelte.

10.12.2017

Trotz einer Anhebung bei der Gewerbe- und der Grundsteuer erwartet die Gemeinde Isernhagen fürs nächste Haushaltsjahr ein Defizit von rund 5,4 Millionen Euro. 

08.12.2017