Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Frauenchor hält die Männertradition lebendig
Region Isernhagen Nachrichten Frauenchor hält die Männertradition lebendig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 07.02.2018
Gruppenbild mit Mann: Günther Lahmann ist beim Neuwarmbüchener Frauenchor Voices of Joy der Hahn im Korb. Quelle: Frank Walter
Neuwarmbüchen

 Als „Hahn im Korb“ fühlt sich Günther Lahmann durchaus wohl –auch wenn manchmal doch die Sehnsucht nach der „guten alten Zeit“ beim Männergesangverein Immergrün zu spüren ist. „Früher standen da Bier und Korn“, sagt er mit Blick auf die Tische im Klubzimmer im Gasthaus Lahmann – heute lassen sich seine Mitsänger Mineralwasser, Weinschorle und Pralinen schmecken.

Doch was heißt eigentlich „Mitsänger“? Korrekt wäre die weibliche Form, denn aktuell ist Lahmann der einzige Mann im Frauenchor Voices of Joy. Und – zweites Paradoxum – obwohl sich der Männerchor bereits 2014 aufgelöst und sich der MGV mit Blick auf den Ortsnamen in NGV umbenannt hatte, soll das 125-jährige Bestehen im Herbst tüchtig gefeiert werden.

Zu Hause rumzusitzen, das ist nichts für Lahmann, der am Sonnabend seinen 80. Geburtstag feiert. An vielen Stellen hat er sich in den vergangenen Jahrzehnten im Dorf eingebracht, doch der Donnerstag ist ihm heilig: „Dann ist Singen, das steht bombenfest!“ Immerhin gehört er dem Gesangverein seit stolzen 65 Jahren an. Umso mehr freut es Lahmann, dass die Frauen bei einem musikalischen Frühschoppen im September an die lange Chortradition im Dorf erinnern wollen.

„125 Jahre sind wirklich ein wunderbarer Anlass zum Feiern“, meint Heike Fischer, treibende Kraft hinter diesem Plan. Es könne doch nicht angehen, dass der älteste Verein im Dorf so sang- und klanglos von der Bildfläche verschwinde. Selbstverständlich ist so eine Einstellung keineswegs, „die Männer wollten uns ja anfangs gar nicht“, erinnert sich Fischer an den Beginn der Voices of Joy 2006.

Sie war damals eine von drei Frauen, die bei der vom MGV ausgerichteten Adventsfeier im Haus der Begegnung munter mitgesungen hatte. „Bei uns könnt Ihr aber nicht mitmachen“, habe sie einer der Sänger geneckt. „Wir brauchen Euren Klub gar nicht. Wir machen selbst einen auf“, habe sie ihm salopp geantwortet, erinnert sich Heike Fischer – und den Worten dann Taten folgen lassen: „Zum Start waren wir 14 Frauen, zu Höchstzeiten sogar 30.“

Der Männerchor hingegen musste manchen Verlust verkraften, so dass es 2009 dann doch zum Zusammenschluss als Gemischter Chor Immergrün & Rosenrot kam. Dass in der Folge statt des klassischen deutschen Liedguts auch manch englischsprachiger Song zum Besten gegeben wurde, passte nicht jedem der meist älteren Männer, von denen einige diese Fremdsprache nie gelernt hatten. ‚Gibt’s nochmal was auf Englisch, dann komme ich nicht wieder’, habe mal einer gedroht, erinnert sich Lahmann. Dass der Gemischte Chor mittlerweile wieder eingestellt ist, lag jedoch auch an der Altersstruktur der männlichen Sänger. 

Und so reduziert sich das Neuwarmbüchener Chorwesen aktuell auf 20 Frauen, die sich donnerstags um 19.30 Uhr im Gasthaus Lahmann treffen – und ihren „Hahn“ Günther Lahmann. „Man hört ihn heraus, aber er fügt sich gut ein“, lobt Heike Fischer den 79-Jährigen, der früher als Tenor eine der führenden Stimmen im Männerchor war. „Mit mehr Männern könnten wir ein ganz anderes Volumen zeigen“, hofft Lahmann doch noch auf männliche Verstärkung. Da liegt er auf einer Wellenlänge mit Heike Fischer. Sie hat in den vergangenen Tagen ein Dutzend ehemaliger Mitglieder angesprochen und für die Jubiläumsfeier geworben. Vielleicht werden sich beim musikalischen Frühschoppen ja doch wieder einige Männer im Frauenchor einsortieren? Es muss ja nicht immer auf Englisch sein.

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst gab der Besitzer an, sein neu erworbenes Gründerzeithaus am Fuhrbleek sanieren zu wollen. Jetzt hat er aber eine Bauvoranfrage für einen Abriss und den Bau eines Mehrfamilienhauses gestellt.

06.02.2018

CDU-Bundestagsabgeordneter Hendrik Hoppenstedt hat  Isernhagener Parteifreunden über die Koalitionsverhandlungen in Berlin berichtet. Anja Moch wurde zur  neuen CDU-Vorsitzende der Altdörfer gewählt.

06.02.2018

Sonnige Aussichten Anfang Februar: Die Isernhagener nutzten den herrlichen Dienstagvormittag für Spaziergänge in der Natur. Und die Eisdiele in Altwarmbüchener Zentrum hat bereits geöffnet.

06.02.2018