Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Regenschirme spenden Volleyballern Schatten
Region Isernhagen Nachrichten Regenschirme spenden Volleyballern Schatten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 30.05.2018
Raphael Dlugosch (von links), Nicole Semmer und Jens Hungerland pausieren unter dem Sonnenschirm. Quelle: Jarolim-Vormeier
Kirchhorst

Pritschen, Baggern, Schmettern: 16 Teams sind am Sonnabend beim Volleyball-Turnier des SSV Kirchhorst gegeneinander angetreten. Die Teams trugen kreative Namen wie „Dynamo Tresen“ oder „Pommesbude“. Im Vordergrund standen für die rund 130 Teilnehmer Spaß und Spielfreude. „Ein bisschen Ehrgeiz ist aber auch dabei – man will ja gewinnen“, verriet Astrid Klose vom SSV-Organisationsteam „Mai-Fair-Ladies“. Ihr war die Anstrengung im Gesicht anzusehen, aber sie war nicht die einzige, die in den Pausen schattige Plätzchen suchte.

Team "Lieblingsmannschaft" (links) pritscht gegen "Dynamo Tresen". Quelle: Jarolim-Vormeier

„Das Turnier war früher kleiner, aber es ist immer noch familiär“, lobten Raphael Dlugosch, Nicole Semmer und Jens Hungerland vom Team „Back to the beach“ aus Kleinburgwedel. Die drei Volleyballer schützen sich am Spielfeldrand vor der prallen Sonne unter einem Regenschirm. „Trotz der Hitze macht es Spaß“, so Dlugosch. Turniersieger wurden ebenfalls Kleinburgwedeler: das Team „Kontiki“.

Neben den spannenden Volleyballpartien auf dem Rasen probierten Kinder beim „Tag der offenen Tür“ auch erste Schläge mit dem Tennis- oder Tischtennisschläger aus. Viele ließen sich schminken oder tobten sich auf der Hüpfburg aus. Der ganze Verein sei beim Sportfest eingespannt, sagte Mitorganisatorin Astrid Klose. Das galt auch für die finale Abendparty für alle SSV’, bei der Mitglieder aus allen Abteilungen das Büffet üppig bestückten.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wedemärker daCapo Choir und das A-cappella-Ensemble Stand-Art machten mächtig Eindruck bei ihrem Sommerkonzert in der voll besetzten St.-Nikolai-Kirche zu Kirchhorst.

30.05.2018

Die anhaltende Trockenheit macht Isernhagener Landwirten zu schaffen. Einige lassen die Wasserkanonen laufen – auch Gärtnereien und Obstplantagen. Bei anderen sind schon Schäden an Getreide sichtbar

30.05.2018

Das Baugebiet Wietzeaue in Altwarmbüchen soll weiter wachsen. Der Vorentwurf des Bebauungsplans sieht auch eine Zufahrt direkt von der K114 vor.

28.05.2018