Navigation:
Wendo ist eine Kampfkunst nur für Mädchen und Frauen.

Wendo ist eine Kampfkunst nur für Mädchen und Frauen.© Archiv

Isernhagen

Wendo-Trainerin: "Wehren lässt sich lernen"

Aus Anlass des UN-Welttages gegen Gewalt an Frauen bietet die Gemeinde Isernhagen einen kostenlosen Wendo-Workshop als Selbstbehauptungskurs für Frauen an.

Isernhagen. Viele Frauen kennen die Situation: Sie trauen sich nicht, Nein zu sagen und Grenzen deutlich zu setzen. Belästigungen und  Gewalterfahrungen kommen in vielen weiblichen Biografien vor. Aus Anlass des "Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen" bietet Isernhagens Gleichstellungsbeauftragte Azadadeh Weinrich-Kroll vom 23. November an einen kostenfreien Selbstbehauptungskurs an - einen Wendo-Workshop speziell für Frauen, der bis zum 21. Dezember an jedem Donnerstag von 18 bis 20 Uhr fortgesetzt wird. Anmeldungen werden bis zum 20. November angenommen per E-Mail an gleichstellungsbeauftragte@isernhagen.de.

Wendo-Trainerin und Theaterpädagogin Ira Morgan wird den Kurs leiten, in dem der Umgang mit Alltagskonflikten und Gefahrensituationen erlernt werden kann. "Sie erweitern Ihren Handlungsspielraum, indem sie die Stärken Ihres Körpers kennen", erläutert Morgan. Wendo sei kein Kampfsport, sondern eine speziell für Mädchen und Frauen entwickelte Kampfkunst, bei der Wert auf die Vermittlung von Selbst- und Körperbewusstsein gelegt wird. Morgan sagt: "Wehren lässt sich lernen!"

Am Sonnabend, 25. November, dem eigentlichen Internationalen Tag gegen Gewalt an Mädchen und Frauen, wird auf dem Altwarmbüchener Marktplatz wieder die drei Meter lange Fahne von Terre des Femmes mit einer Frauenfigur und dem Slogan „frei leben – ohne Gewalt". Die Menschenrechtsorganisation setzt 2017 mit „Mädchen schützen!" einen Schwerpunkt und wendet sich damit gegen weibliche Genitalverstümmelung.

Bundesweites Hilfetelefon

Weinrich-Kroll appelliert im Vorfeld des UN-Welttages: "Helfen Sie mit, Gewalt zu verhindern und holen Sie sich im Zweifel Hilfe! Kontaktieren Sie die Polizei oder melden Sie sich direkt beim Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen unter der kostenlosen Rufnummer (08000)116016." Hinweise auf das bundesweite Hilfetelefon seien an vielen öffentlichen Stellen in der Gemeinde Isernhagen, insbesondere in sanitären Einrichtungen, zu finden. Wer in seiner Einrichtung auf das Hilfetelefon hinweisen oder mit Plakaten oder Aufklebern ein Zeichen setzen möchte, kann sich an die Gleichstellungsbeauftragte unter Telefon (0511) 6153 1008  wenden.

Von PATRICIA CHADDE


Anzeige

Isernhagen ist ...

  • ... eine Gemeinde nordöstlich von Hannover mit knapp 23.000 Einwohnern
  • ... Heimat von Olympiasiegerin Anke Kühn (Hockey)
  • ... Gründungsort des Radiosenders ffn
  • ... nach dem durchschnittlichen Einkommen der Bürger die wohlhabenste Gemeinde in Niedersachsen
  • ... Sitz des Lederwarenherstellers Bree Collection
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Isernhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.