Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zwei Isernhagener auf großer Tour: Oldtimer Fritz rollt durch Zentralamerika
Region Isernhagen Nachrichten Zwei Isernhagener auf großer Tour: Oldtimer Fritz rollt durch Zentralamerika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.04.2019
Atemberaubende Bilder und unberührte Natur, aber auch die unschönen Spuren der Zivilisation erfahren Jana, Fabian und ihre tierischen Freunde im Mercedes-Oldtimer Fritz täglich aufs Neue. Quelle: Rideonthewildside
Isernhagen/Guatemala

Etwas mehr als ein Jahr sind sie jetzt unterwegs: die aus K.B. stammende Jana Schilling, ihr Lebensgefährte Fabian Menzel aus Berlin und der von ihnen eigenhändig zum Wohnmobil umgebaute 36 Jahre alte Mercedes-Transporter namens Fritz. Drei Monate Kalifornien, acht Monate Mexiko, gerade haben sie in El Paredon in Guatemala Station gemacht. Durchs Land zu rasen ist definitiv nicht das Ziel der beiden Mittdreißiger, die ausgestiegen sind, um zu erfahren, was das Leben außer Job und Karriere noch so für sie bereit hält. Das braucht Zeit. Und die nimmt sich das Paar. Als nächstes stehen El Salvador und Nicaragua auf dem Zettel für die Tour „on the wild side of life“.

„Wir hatten uns nie ein festes Datum für die Rückkehr gesetzt“, sagt Schilling, „Wenn man das hat, zählt man rückwärts.“ Die freie Zeit zu genießen, das sei ihr am Anfang nicht leicht gefallen. Der Kopf war noch allzu fest im Alltag einer Führungskraft aus dem Berliner Start-Up-Umfeld gefangen. „Arbeit war viel mehr als nur ein Job, das ist mir unterwegs erst so richtig klar geworden.“ Den Augenblick genießen, die Freiheit haben, an schönen Orten etwas länger verweilen zu können: Das ist für die beiden jetzt kostbar. „Ich habe viel über mich gelernt und bin innerlich gewachsen“, sagt Menzel. „Wir werden das nicht ewig machen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, wieder genau da in das Leben einzusteigen, wo ich es verlassen habe.“ Neue Dinge auszuprobieren –auch dafür ist Zeit. Schilling hat surfen und Skateboard fahren geübt, Menzel hat Spanisch gelernt. Beide arbeiten unterwegs an verschiedenen Projekten – Internet und WLan-Spots machen es möglich.

Familienzuwachs im Oldtimer Fritz

Die „The-ride-on-the-wild-side-Familie“ ist derweil gewachsen. Das Paar hat die zwei Straßenhunde Lola und Pablo adoptiert. Im Fritz, dem Mercedes-Oldtimer, wird es jetzt ein wenig kuscheliger. Dass ein Roadtrip wahrlich kein Luxusurlaub ist, darüber berichten die beiden Aussteiger bei Facebook, Instagram und auf ihrem ihrem Blog regelmäßig. 7579 Abonnenten folgen ihnen bereits in den sozialen Netzwerken auf ihrem Weg gen Süden. Der selbst eingebaute Herd gibt bei Temperaturen jenseits der 30 Grad ein klasse Regal ab, der Kühlschrank hat das Handtuch geworfen – und der wackere Fritz hat nicht nur zu Weihnachten zwei platte Reifen, sondern mittlerweile auch einen Getriebeschaden überstanden. „Darüber machen wir schon Witze“, sagt Menzel. „Immer, wenn wir Pech hatten, haben wir zum Glück tolle und hilfsbereite Leute getroffen.“

Der Weltenbummlertag beginnt um 6 Uhr

Die Weltenbummler sind Frühaufsteher. Um 6 Uhr beginnt der Tag. Das ist sowohl den Hunden, als auch den Temperaturen geschuldet. Auf den frühmorgendlichen Strandspaziergang folgt Yoga. Rituale geben Struktur und tun gut. Danach ist der Alltag dran: Hausarbeit, die gerade im Van nicht zu unterschätzen ist – und berufliche Projekte. „Tage, an denen wir nur in der Hängematte liegen, sind extrem selten“, sagt Schilling. Und trotzdem: Auch wenn die Fingernägel schmutzig sind, sich von der Sonne Fältchen im Gesicht eingegraben haben, Schlaf völlig überbewertet ist und vernünftige Duschen Mangelware sind, könnte die Zufriedenheit der einstigen Isernhagener kaum größer sein: „Dies ist jetzt unser ganz unglamouröses Leben, und wir waren nie glücklicher.“

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Karin und Stefan Rautenkranz laden für Mittwoch, 1. Mai, wieder zur Ausstellung „FrühlingsLust“ mit gehobenem Kunsthandwerk in ihr KulturKaffee an der Hauptstraße 68 in Isernhagen F.B. ein. Der Eintritt ist frei.

16.04.2019

Fans von Progressive und Artrock werden am Donnerstag wohl auf ihre Kosten kommen: Die Band RPWL spielt dann in der Blues Garage in Isernhagen.

15.04.2019

Aus zunächst unbekannter Ursache sind am Montagvormittag zwei kleine Holzbauten in einem Neuwarmbüchener Wohngebiet in Flammen aufgegangen. Ein weiterer Geräteschuppen wurde beschädigt.

18.04.2019