Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Isernhagen: Rat entscheidet über Hortplätze
Region Isernhagen Nachrichten Isernhagen: Rat entscheidet über Hortplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 14.03.2018
Der AWO-Hort Altwarmbüchen soll vom Sommer an zwei weitere Gruppen mit zusammen 30 Plätzen anbieten. Quelle: Philipp Bader
Isernhagen

Der Ausbau der Hortbetreuung steht im Mittelpunkt der öffentlichen Ratssitzung am Donnerstag, 15. März, ab 18.30 Uhr im Rathaus in Altwarmbüchen.

Als Ergebnis einer Prüfung hatte die Gemeindeverwaltung 30 neue Plätze für Altwarmbüchen ab diesem Sommer und 20 zusätzliche Plätze in Isernhagen H.B. ab Sommer 2019 vorgeschlagen. Dem Sozialausschuss war das zu wenig, die Politiker forderten in der jüngsten Sitzung 70 neue Plätze zum August 2018. Details zu den Kosten und der zeitlichen Machbarkeit finden sich nun in einer neuerlichen Stellungnahme der Verwaltung, die bereits am Dienstag, 13. März, ab 18 Uhr in der öffentlichen Finanzausschusssitzung im Rathaus für Diskussionen sorgen dürfte.

Weitere Themen der Ratssitzung sind unter anderem die Zentrum-Sanierung in Altwarmbüchen, die Dorfentwicklungsplanung für Kirchhorst, die neue Kita am Standort „Birkenwäldchen“ in Altwarmbüchen und die Erhöhung der Friedhofsgebühren um 20 Prozent. Zuhörer können sich zu Beginn der Sitzung Fragen beantworten lassen.

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben in Isernhagen einen Mercedes-Transporter und Fahrzeugteile aus einem BMW gestohlen. Die Polizei hofft auf Zeugen.

14.03.2018

Der ehemalige Dire-Straits-Bassist John Illsley gastiert am Freitag, 16. März, mit neuem Album in der Blues Garage in Isernhagen H.B.  Am Sonnabend, 17. März, tritt dort mit Kirk Fletcher einer der besten Blues-Gitarristen der Welt auf.

14.03.2018

Seit Sonntag sind die Kirchenvorstände in Deutschland neu besetzt. In der St.-Marien-Kirchengemeinde wurde unter anderem Ute Rodehorst als Kirchenvorsteherin gewählt. Im Interview mit HAZ-Mitarbeiterin Madeleine Buck  spricht sie über Ziele, Aufgaben und Probleme.

15.03.2018