Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Radtouren führen zum Wöhler-Dusche-Hof
Region Isernhagen Nachrichten Radtouren führen zum Wöhler-Dusche-Hof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 03.06.2018
Der Wöhler-Dusche-Hof ist am 10. Juni das Ziel der „Landerleben“-Radtouren. Quelle: Archiv
Isernhagen N.B

Dass der Wöhler-Dusche-Hof ein lohnenswertes Ausflugsziel ist, dass wissen die Isernhagener seit langem. Das zeigen seit Jahren besonders die gut besuchten Backtage, bei denen der Duft von Zuckerkuchen und frischem Brot durch den malerischen Bauerngarten bis zum alten Fachwerkhaus zieht, in dem das Nordhannoversche Bauernhaus-Museum untergebracht ist.

Der gute Ruf scheint mittlerweile jedoch auch über die Gemeindegrenzen hinaus vernommen worden zu sein, denn die Region Hannover wirbt nun für die Teilnahme an der Aktion „Landerleben“ mit Ziel auf dem Wöhler-Dusche-Hof. Wem noch der letzte Ansporn fehle, Kilometer für das „Stadtradeln – Fahrradfahren für den Klimaschutz“ zu sammeln, der habe am Sonntag, 10. Juni, Gelegenheit, sich der geführten Fahrt ins Grüne anzuschließen, so die Regionsverwaltung. Von Hannover aus geht es gemeinsam nach Isernhagen N.B. Zur Wahl stehen eine sportliche Tour von 42 Kilometern Länge und eine familienfreundlichere, 28 Kilometer lange Variante. Beide Touren starten um 10 Uhr am Maschsee. Gemeinsames Ziel ist das Nordhannoversche Bauernhaus-Museum, Am Ortfelde 40.

Nach der Ankunft um die Mittagszeit erwarten die Teilnehmer dort ein Grillbüfett und Livemusik sowie etwas später Kaffee und frischer Zuckerkuchen aus dem hofeigenen Backhaus. Auch Führungen und Aktionen für Kinder sind im Kostenbeitrag von 15 Euro pro Person (8 Euro für Kinder) enthalten. Die Rückfahrt nach Hannover startet gemeinsam gegen 15.30 Uhr. Eine Anmeldung für das „Landerleben“ ist erforderlich und online auf www.stadtradeln-landerleben-tour.de möglich.

Stadtradeln

Die Region Hannover hat in diesem Jahr wieder alle Einwohner zur Teilnahme an der Aktion Stadtradeln aufgerufen. 20 Städte und Gemeinden treten in dem dreiwöchigen Wettkampf um den Titel der „Fahrradaktivsten Kommune“ und des „Fahrradaktivsten Kommunalparlaments“ an. Noch bis 16. Juni spornen sich Vereine, Betriebe, Kirchen, Familien, Schulklassen, Nachbarschaften und Politik gegenseitig an, möglichst häufig auf das Auto zu verzichten. Stattdessen wollen sie viel Fahrrad fahren und so den Klimakiller CO2 vermeiden helfen. Weitere Informationen zum Stadtradeln gibt es auf www.stadtradeln.de und www.isernhagen.de.

Von Frank Walter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Sportplatz-Projekt des Fördervereins der Friedrich-Dierks-Grundschule in Isernhagen H.B. schreitet voran. Damit das Spielfeld multifunktional genutzt werden kann, benötigt der Verein aber noch weitere Spenden.

03.06.2018

Bürgermeister Arpad Bogya hat jetzt das neue Maskottchen des Vereins Kulturtresen vor dem Rathaus persönlich kennengelernt. Bis 20. Juni sucht der Verein noch einen Namen für das Moorhuhn.

31.05.2018

Weil Autofahrer die Straße Im Ellernbruch als Abkürzung nutzen, fordert der Ortsrat Kirchhorst dort einstimmig Tempo 30. Zudem soll eine Schranke an der K116 die Durchfahrt verhindern.

02.06.2018