Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kinder haben Spaß beim Helfernetzwerk-Fest
Region Isernhagen Nachrichten Kinder haben Spaß beim Helfernetzwerk-Fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 26.08.2018
Brettspiel mit Eichelkappen Quelle: Jürgen Zimmer
Isernhagen N.B

Die vorsorgliche Warnung der Veranstalter, dass bei Regen das Kinderfest am Jugendtreff Nedden’sche Stiftung in N.B. leider ausfallen müsse, hatte sich am Sonntagnachmittag erledigt. Die Sonne beschien mit warmen 20 Grad Celsius den Platz hinter dem Haus, und Kinder und Eltern konnten entspannt miteinander spielen. Zum dritten Mal hatte das Helfernetzwerk Isernhagen zum Kinderfest eingeladen, zum ersten Mal gemeinsam mit der Jugendpflege der Gemeinde.

Der Leiter des Jugendtreffs, Lars Brinkmann, freute sich über die Zusammenarbeit: „Unsere eigene Veranstaltung war irgendwann eingeschlafen.“ Mit Eifer waren die Kleinen bei den Spielen dabei, immer betreut von Erwachsenen. Silke von Tippelskirch vom Organisationsteam hatte eine Mini-Feldhockey-Anlage aufgebaut, die Jungs wie Mädchen magisch anzog. Die Haltung des Schlägers, Vor- und Rückhand, Gegner umdribbeln und dann den Ball ins Tor dreschen – die Kinder waren freudig dabei. Von Tippelskirch ist seit drei Jahren in der Flüchtlingshilfe aktiv, koordiniert beim Helfernetzwerk den Einsatz der Mitstreiter und leitet selbst einen Nähtreff.

Kinderfest gefällt auch Miral und Qais aus Syrien

Achmed Aldaltik stammt aus Syrien. Er wohnt seit drei Jahren mit seiner Familie in Isernhagen und fühlt sich dort wohl. Der gelernte Informationstechniker besucht derzeit den Sprachkurs B2. Er brennt darauf, endlich arbeiten zu dürfen. Seine Kinder Miral und Qais, knapp zwei und drei Jahre alt, zogen ihn von Spiel zu Spiel. Nur der Dreijährige traut sich nach einiger Zeit, auch ohne den Papa die Anlage zu erkunden.

Der zehnjährige Mohamed hingegen mochte vorerst noch nicht von der Seite seiner Mutter Faten Dayekh weichen, als er die alte mechanische Waage mit Gewichten bestückte, um Bananen, Ananas und Co. abzuwiegen – oder war es umgekehrt? Seine Mutter war vor drei Jahren aus Syrien geflüchtet. „Ich bin hier freundlich aufgenommen worden und lebe gerne hier. Mein Sohn soll eine Zukunft haben“, sagte sie voller Überzeugung. Als die meisten Kinder selbstvergessen am Spielen waren, konnten sich die Eltern klammheimlich zu Kaffee und Kuchen verdrücken.

Von Jürgen Zimmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier Vereine, drei Tage Programm und jede Menge Besucher: Der Auftakt des Schützenfestes Isernhagen ist am Wochenende mehr als gelungen. Heute darf weiter gefeiert werden.

29.08.2018

Die Bewohnerin einer Wohnung an der Dorfstraße in Isernhagen K.B. ist am Sonntagvormittag tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden.

26.08.2018

Dreimal haben Diebe in den vergangenen Tagen in Isernhagen zugeschlagen. In zwei Fällen waren Autos das Ziel, einmal ein Restaurant.

26.08.2018