Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bücherei verleiht Medien jetzt auch digital
Region Isernhagen Nachrichten Bücherei verleiht Medien jetzt auch digital
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 29.08.2018
Bieten jetzt auch digitales Lesen an (von links): Büchereimitarbeiterin Galina Meyer, Leiterin Dorothea Grandjean und Julia Stolte, Abteilungsleiterin des Fachbereichs Schule, Kultur und Sport. Quelle: Gabriele Gerner
Altwarmbüchen

 Auf dem Smartphone Musik hören, die Zeitung oder ein Buch papierlos auf dem eBook-Reader lesen – eAudios, eMagazine und ePaper erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Jetzt bietet auch die Gemeindebücherei Isernhagen die Ausleihe elektronischer Medien an. 16.000 verschiedene Titel stehen den Büchereikunden fortan zusätzlich zur Verfügung.

Zugang mit Mitgliedsnummer und Geburtsdatum

Den Start der so genannten Onleihe, der Ausleihe digitaler Medien, feiert die Gemeindebücherei Isernhagen am Montag, 3. September, ab 15 Uhr mit Kaffee, Saft und Keksen. „Mein Team und ich stehen dann bereit, um Interessierten das digitale System zu erklären“, sagt Büchereileiterin Dorothea Grandjean. „Aber auch später können uns Nutzer immer ansprechen, wenn sie wissen wollen, wie das geht.“

Ihre Mitarbeiterin Galina Meyer demonstriert das Verfahren am Computer. Man gibt auf dem Smartphone www.onleihe.net ein und wählt dann die gewünschte Bücherei aus – also www.gemeindebuecherei-isernhagen.de. Dann wird man nach der eigenen Mitgliedsnummer gefragt, diese steht auf dem Bibliotheksausweis. Das Kennwort ist das jeweilige Geburtsdatum des Nutzers. „Es geht ganz einfach“, sagt Meyer. Nutzer mit einem eBook-Reader starten hingegen auf www.nbib24.de. „Der Rest ist dann gleich“, so die die Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste. Um den Zugang gleich vor Ort testen zu können, hat die Bücherei eigens einen WLAN-Hotspot eingerichtet.

„Die Ausleihe digitaler Medien wurde möglich durch unseren Beitritt zum Verbund NBib24“, sagt Grandjean. Mehr als 130 niedersächsische Bibliotheken haben sich dort zusammengeschlossen. „Die Ausleihe funktioniert wie bei einem realen Buch. Nach Ablauf der Leihfrist erlischt der Zugang zum elektronischen Medium aber von ganz alleine“, erklärt sie. „Das spart sogar Mahngebühren. Sie können ja gar nicht überziehen.“ Zusätzlich ist es auf diese Weise möglich, vom heimischen Tablet oder PC aus ein Buch erneut vorzumerken, bevor die Leihfrist abgelaufen ist. „Sie bekommen von uns dann eine E-Mail, wenn es verfügbar ist.“ Bis zu zehn Medien gleichzeitig – ob Musik, Zeitungen, Zeitschriften, Bücher zum Lesen oder Hören – kann man digital ausleihen. Das konventionelle Ausleih-Angebot bleibt weiterhin bestehen. „Das digitale System und die elektronischen Medien sind nur eine Ergänzung“, so Meyer.

Mehr als 1000 Nutzer in diesem Jahr angepeilt

Von dieser Erweiterung des Angebots erhofft sich Büchereileiterin Dorthea Grandjean einen noch stärkeren Zulauf für die Bücherei. „Seit unserem Umzug ins Zentrum Altwarmbüchens im Mai 2016 sind die Nutzerzahlen um 230 gestiegen“, berichtet sie. Die Nutzer liehen im Jahr 2017 insgesamt 5000 Medien mehr aus als im Jahr zuvor, so die Leiterin. „Im vergangenen Jahr haben sich 987 Personen bei uns etwas ausgeliehen. Ich bin zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr die Zahl 1000 erreichen“, so Grandjean. „Die Nähe zum Eiscafé und den anderen umliegenden Geschäften bringt uns viele neue Nutzer“, freut sie sich. „Da geht man gern mal nach dem Genuss einer Portion Eis in die Bücherei auf die Suche nach interessantem Lesestoff“, so ihre Erfahrung.

Auch der Zuzug vieler junger bildungsorientierter Familien mache sich bemerkbar. „Diese Menschen wollen ihre Kinder und Enkel früh ans Lesen heranführen und kommen mit den Kindern zu uns“, beobachtet die Leiterin. Die Besucher mit Kindern schienen sich in der schön gestalteten ruhigen Kinderlese-Ecke sehr wohl zu fühlen. Weiteren Zulauf an neuen, jungen Nutzern brachte die Zuckertüten-Aktion der Bürgerstiftung Isernhagen. Die gemeinnützige Vereinigung hatte zu Beginn des neuen Schuljahres im August 220 Erstklässlern aus Isernhagen einen Gutschein für einen Bücherei-Ausweis in ihre Zuckertüten gelegt. „Fast täglich kommen nun frisch eingeschulte Jungen und Mädchen mit diesem Gutschein in der Hand zu uns in die Bücherei und wandeln ihn in einen richtigen Mitgliedsausweis um.“ Doch auch ältere Leser fühlten sich offensichtlich wohl in den 369 Quadratmeter großen Räumlichkeiten. „Viele Menschen kommen zum täglichen Zeitung lesen zu uns“, weiß Galina Meyer.

Neue Öffnungszeiten

Um weiter auf die Kundenwünsche einzugehen, bietet die Bücherei ab Anfang September geänderte Öffnungszeiten an. Neu im Programm ist der Donnerstagvormittag von 10 bis 12 Uhr. Dafür schließt die Bücherei dienstags bereits eine Stunde früher, nämlich um 18 Uhr und öffnet am Donnerstagnachmittag erst um 14 Uhr.

Ab Montag, 3. September, erreichen Kunden die Gemeindebücherei montags von 15 bis 18 Uhr, dienstags von 15 bis 18 Uhr, mittwochs von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr, donnerstags von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie freitags von 15 bis 18 Uhr.

Nächste Bücherplauderei ist am 12. September

Die Gemeindebücherei lädt zur nächsten „Bücherplauderei“ am Mittwoch, 12. September, ein. Ab 18.30 Uhr können sich Gäste dann bei Wein und Knabbereien in gemütlicher Runde in der Bücherei über Bücher austauschen, die sie beeindruckt haben. „Aber auch tolle Hörbücher, Literaturverfilmungen oder Theaterstücke, die man anderen empfehlen möchte, können Thema sein“, sagt Büchereileiterin Dorothea Grandjean. Die Teilnahme ist kostenlos. Erbeten wird allerdings eine Anmeldung unter Telefon (0511) 6151237 oder persönlich in der Bücherei in der Bothfelder Straße 26.

Von Gabriele Gerner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben in Isernhagen H.B. und K.B. Teile von geparkten Autos ausgebaut und gestohlen. Die Polizei sucht zwei Jugendliche als mögliche Zeugen.

29.08.2018

Die Hobbymusiker Oliver Mohr und Sascha Dietrich stellen Anfängern und Fortgeschrittenen, die mindestens 18 Jahre alt sind, einen Raum samt Instrumenten zum gemeinsamen Musik machen zur Verfügung.

29.08.2018

Spät, aber nicht zu spät kommt für Isernhagen die Neuregelung, dass Hortkinder nun auch in Klassenzimmern betreut werden können.

31.08.2018