Navigation:
Hortplätze sind an allen Grunschulen in Isernhagen Mangelware.

Hortplätze sind an allen Grunschulen in Isernhagen Mangelware.
© picture alliance / dpa

Isernhagen H.B.

Elternbrief sorgt für Irritation um Hortplätze

Missverständnisse gibt es rund ums Thema Hortplätze in H.B., nachdem in einem Elternbrief von der Abschaffung der so genannten Teilzeitmodellen angekündigt wurde.

Isernhagen H.B.  In der Friedrich-Dierks-Grundschule kursiert gerade ein Elternbrief, der auf fehlende Hortplätze hinweist und zum Ziel hat, sich bei der Gemeinde für einen Ausbau derselben stark zu machen. „In diesem Schuljahr ist zum ersten Mal die Situation aufgetreten, dass es mehr Hortanmeldungen gab, als Plätze verfügbar waren“, ist darin zu lesen. Zudem wolle die Gemeinde künftig keine „Teilzeitmodelle“ mehr bewilligen, bei denen sich Familien einen Hortplatz tageweise teilen. Die Elterninitiative möchte nun den Bedarf an Hortplätzen in H.B. ermitteln und damit ihre Forderung im Rathaus nach einem Ausbau bekräftigen.

Der Brief ist im Rathaus noch nicht offiziell eingegangen, liegt dem Schulamt aber bereits vor. „Da gibt es viele Missverständnisse“, betont Amtsleiterin Silvia Voltmer. So seien fehlende Hortplätze in H.B. ganz und gar nichts Neues oder Einmaliges – sei doch gerade deswegen vor mehreren Jahren in H.B. als erstem Standort eine Alternativbetreuung durch die Volkshochschule eingerichtet worden.

Gleichzeitig werde die Gemeinde auch weiterhin das „Teilen“ eines Hortplatzes ermöglichen. Allerdings: „Es geht nicht, dass Eltern ihr Kind für einen bestimmten Tag im Hort anmelden“, erklärt Voltmer. Vielmehr müssten die Eltern unter sich einen Partner finden, mit dem das Teilen eines Platzes möglich ist. Es sei nicht Aufgabe der Gemeinde, die Kinder und die einzelnen Betreuungstage zusammen zu puzzeln. „Das war aber auch nie anders“, erklärt Voltmer. In diesem Schuljahr habe es in H.B. besonders viele dieser geteilten Hortplätze gegeben. Mutmaßlich sei so die Legende von der Abschaffung entstanden. 

Ein kostenintensiver Ausbau der Hortkapazitäten ist – solange der Rat nichts anderes beschließt – nicht vorgesehen. Hortplätze fehlen an allen Grundschulen, dementsprechend treibt der Rat aktuell die Einführung von Ganztagsschulen voran. 

Von Carina Bahl


Anzeige

Isernhagen ist ...

  • ... eine Gemeinde nordöstlich von Hannover mit knapp 23.000 Einwohnern
  • ... Heimat von Olympiasiegerin Anke Kühn (Hockey)
  • ... Gründungsort des Radiosenders ffn
  • ... nach dem durchschnittlichen Einkommen der Bürger die wohlhabenste Gemeinde in Niedersachsen
  • ... Sitz des Lederwarenherstellers Bree Collection
  • ... 6x pro Woche Thema in der Nordhannoverschen Zeitung, die als Heimatzeitung in Isernhagen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.