Navigation:
Die Katze Tinka ist noch recht zurückhaltend und vorsichtig.

Die Katze Tinka ist noch recht zurückhaltend und vorsichtig.© H#nde für Pfoten

|
Arnum

Katze Tinka sucht einen Menschen mit Geduld

Für die Katze Tinka sucht der Tierschutzverein Hände für Pfoten aus Arnum ein neues Zuhause und einen Menschen mit viel Verständnis. Das hübsche schwarz-weiße Tier kam als Fundkatze im April 2016 in die Obhut des Vereins. Es trug keine Markierung und als vermisst wurde es auch nirgends gemeldet.

Arnum. Tinka, wie sie getauft wurde, hat vermutlich schon einiges erlebt. Sie ist auch nach so langer Zeit noch sehr verhalten im Auftreten. Kerstin Küster, die Vorsitzende des Tierschutzvereins, berichtet: "Anfangs hat sie uns angegriffen, war kreuzunglücklich, hat sich nicht mehr geputzt und wollte einfach alles gar nicht mehr." Inzwischen habe Tinka begriffen, dass die Menschen ihr nichts Böses wollen und konnte erste sehr vorsichtige Streicheleinheiten aushalten.

"Dann haben wir sie vorsichtig angefangen zu bürsten, und so nach und nach ging es sehr langsam immer besser", sagt Küster. Aber noch immer fährt sie herum, wenn ihr eine Berührung missfällt oder Angst macht. Doch wenn sich ein Mensch ihr langsam und gleichzeitig respektvoll nähert und sich ihr mit voller Aufmerksamkeit widmet, gewinnt man den Eindruck, dass es ihr gut tut, Kontakt zu den Menschen zu haben.

Ihr Finder wollte das Tier erst behalten, aber sie hat dort versucht, die hauseigene Katze zu vertreiben. "Damit waren die Menschen verständlicherweise nicht einverstanden. So kam sie zu uns", sagt Küster. Tinka traut immer noch kaum einer anderen Katze über den Weg. Lange Zeit hat sie jeder Ausflug aus ihrem Käfig regelrecht in Panik versetzt. Beim Verein könnte sie selbstveständlich bleiben, versichert die Vorsitzende. "Aber ein Mensch, mit dem besonderen Händchen für sie, der ihr Zeit lässt und ihr hilft, wieder zu sich selbst zu finden, wäre natürlich viel besser, als das Leben im Tierschutz hinter Gitter!"

Seit einiger Zeit lebt Tinka nicht mehr im Käfig, sonderen teilt sich das Zimmer mit einer anderen Katze. Sie ist dennoch nach wie vor defensiv und benötigt Menschen, die Katzen gut lesen können. Es wäre gut, wenn sie Auslauf hätte. Im neuen Zuhause sollten keine anderen Katzen, Hunde oder Kinder wohnen. 

Wer dem Tier ein neues Zuhause geben möchte, kann sich unter Telefon (05101) 58362 bei dem Arnumer Verein melden, dessen Sitz an der Straße Hoher Holzweg 49 ist. Weitere Informationen gibt es im Internet auf haende-fuer-pfoten.net.

Tierschutzverein lädt zum Weihnachtsmarkt ein

Für Sonnabend und Sonntag, 11. und 12. November, ist der Weihnachtsmarkt von Hände für Pfoten geplant. Auf in dem Haus und auf dem Gelände an der Straße Hoher Holzweg 49 in Arnum locken am Sonnabend zwischen 13 und 18 Uhr und am Sonntag zwischen 12 und 17 Uhr Stände mit Kunsthandwerk, Imkereiprodukten, Flohmarkt, Büchermarkt und ein Flohmarkt für Tierzubehör. Kinder können sich am Kinderflohmarkt beteiligen und basteln. Besucher könnten sich unter anderem mit Kaffee und Kuchen, Gegrilltem und Kartoffelpuffern stärken. Viele Speisen sind vegetarisch, vegan, lactose- und glutenfrei. Bei einer Tombola gibt es Preise zu gewinnen.

Zu Gast sind die Helfer vom Pferdegnadenhof "Die Arche" in Arpke. Besucher können auch die Tiere besuchen, um die sich der Verein Hände für Pfoten derzeit kümmert.

doc6xee9wa7b9e16py591xj

Wenn Tinka sprechen könnte, hätte sie sicher einiges zu erzählen.

Quelle: Hände für Pfoten

Anzeige

Hemmingen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit sieben Stadtteilen und mehr als 18.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die kleinste Kommune in der Region Hannover
  • ... Standort eines großen NDR-Sendemasten
  • ... seit Jahre uneins über die geplante Ortsumgehung. Einen Anschluss an die Stadtbahn wird es aber erst geben, wenn die Umgehung fertig ist.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Hemmingen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.