Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 180 Besucher bei Premiere in KGS
Region Hemmingen Nachrichten 180 Besucher bei Premiere in KGS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:02 10.03.2018
Mit ausgefeilten Dialogen, phantasievollen Kostümen und einem stimmigen Bühnenbild nehmen die KGS-Schüler ihr Publikum mit in ihren ganz speziellen Sommernachtstraum. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Hemmingen-Westerfeld

 Mit einer individuell leicht abgewandelten Version des Originalstücks von William Shakespeare hat die Theater-AG der Hemminger KGS den fröhlichen „Sommernachtstraum“ – bei ihr um ein traumatisches (a) am Ende ergänzt – auf die Bühne gebracht. Für die 22 Schüler gab es am Dienstagabend viel Applaus von den 180 Besuchern im Forum. 

Seit August 2017 hatten sie nicht nur das munter-quirlige Stück um – auch durch Zauberei - allerlei Liebesdurcheinander geprobt. „Die Schüler haben nicht nur die Texte geschrieben, sondern auch die Kostüme erarbeitet und das Bühnenbild gestaltet“, lobte Nina Rudnick, die zusammen mit Jochen Pelser die Theater-AG leitet. Als Grundlage benutzten die Schüler der 11. und 12. Klasse dabei eine Bearbeitung des Deutschen Theaterverlages. 

Das im klassischen Griechenland spielende Stück dreht sich in erster Linie um verschmähte Liebe, Elfenzauber und dabei konkret um den Kobold Puck, der bei den Liebeszaubern zwischen den Paaren etwas verwechselt und so den munteren Reigen in Bewegung bringt. „Wenn Du das jetzt nicht richtig machst, endest Du als Eishockey-Puck“, lautete dabei eine neuzeitliche entsprechende Drohung, alles wieder ins Lot zu bringen. Dabei spielt das meiste des Stücks in einer Sommernacht – mit all ihren Träumen. Und auch revolutionär angehauchte Attentäter werden dank finanzieller Lockungen und infolge eines künstlerisch überzeugenden Auftritts dann plötzlich durch ihre Ernennung zu Athens erstem Staatstheater ganz schnell brav und folgsam.

Wer das Stück selbst erleben möchte: Es wird am Donnerstag, 8. März, um 19.30 Uhr noch einmal aufgeführt. Es dauert rund 90 Minuten einschließlich Pause. Der Eintritt kostet fünf Euro für Erwachsene, ermäßigt 3 Euro. 

Von Torsten Lippelt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hiddestorfer Kirche benötigt eine neue Heizung. Die alte lässt sich nicht mehr herunterregeln. Deshalb hat es in diesem Jahr auch keine Winterkirche gegeben. Der eigentlich geplante Umzug für die Gottesdienste in das Gemeindehaus wurde abgesagt.

Thomas Böger 10.03.2018
Nachrichten Hemmingen-Westerfeld/Wilkenburg - Feuerwehr trainiert mit dem Eisretter

Rettung muss auch bei Eiseskälte klappen. Das kalte Wetter haben jetzt die Ortsfeuerwehren Hemmingen-Westerfeld und Wilkenburg genutzt, um dies zu trainieren. Dafür setzen sie den Eisretter ein.

07.03.2018

„Was lange währt, wird endlich gut.“ Mit diesen Worten hat Bürgermeister Claus Schacht am Dienstagvormittag den ersten Spatenstich für die Campus-Umgestaltung an der Hemminger KGS gemacht.

09.03.2018
Anzeige