Navigation:
Die Tage der Alten Schmiede sind gezählt.

Die Tage der Alten Schmiede sind gezählt.
© Andreas Zimmer

Arnum

Rat für Edeka-Markt und neue Wohnungen

An der B3 in Arnum rollen die Bagger an. Dort wird ein Edeka-Markt errichtet und nur wenige hundert Meter entfernt zwei Gebäude mit 37 Wohnungen und Sozialstation. Der Rat hat die Bebauungspläne befürwortet.

Arnum.  Solche Worte hört man aus dem Mund des Hemminger Bürgermeisters selten: „Ich freue mich tierisch, dass es gelingt“, sagte Claus Schacht zum Neubau des Edeka-Marktes an der B 3 in Arnum. Der Rat hat am Donnerstagabend den entsprechenden Bebauungsplan befürwortet, außerdem den für zwei Gebäude mit 37 Wohnungen und Sozialstation an der B3 nur wenige hundert Meter entfernt.

Für die Wohnungen hat der Abriss der früheren Gastwirtschaft Alte Schmiede begonnen. Für den Edeka-Markt, der in etwa einem Jahr eröffnen soll,  wird der NP-Markt abgerissen. Der Markt grenzt an den Schulwald. Ulrike Roth, Fraktionsvorsitzende der Grünen, räumte ein: „Wir hatten viele Diskussionen in der Fraktion zur hohen Verdichtung an der Stelle und zum Waldabstand.“ Dennoch tragen die Grünen das Vorhaben mit. Sie kritisieren aber weiterhin das fehlende Gründach. Die Edeka hatte auf die hohen Kosten verwiesen. CDU-Fraktionschef Ulff Konze verglich die Kritik der Grünen mit dem sprichwörtlichen „Haar in der Suppe“. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Jens Beismann pflichtete ihm bei: „Das Gründach ist sekundär zu betrachten.“

Zum Wohnungsbau auf dem Gelände der Alten Schmiede sagte Konze: „Wir haben das im Planungsrecht maximal Mögliche erreicht“ - und damit einen massiven und umstrittenen Gebäudekomplex, wie er ursprünglich geplant war, vermieden. Beismann merkte an: „Wir haben es zwar nicht bis zum letzten Stein in der Hand.“ Doch er begrüßte den geförderten Wohnungsbau an dieser Stelle. Roth sagte: „Ich habe selten ein Projekt erlebt, mit dem wir uns so intensiv auseinandergesetzt haben.“

Von Andreas Zimmer


Anzeige

Hemmingen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit sieben Stadtteilen und mehr als 18.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die kleinste Kommune in der Region Hannover
  • ... Standort eines großen NDR-Sendemasten
  • ... seit Jahre uneins über die geplante Ortsumgehung. Einen Anschluss an die Stadtbahn wird es aber erst geben, wenn die Umgehung fertig ist.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Hemmingen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.