Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gartenbesitzer zeigen blühende Oasen und Gemüsebeete
Region Hemmingen Nachrichten Gartenbesitzer zeigen blühende Oasen und Gemüsebeete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 28.05.2018
Annegret Pfeiffer baut seit mehreren Jahren gemeinsam mit Interessierten Gemüse und Kräuter auf ihrem Grundstück in Devese an. Quelle: Lisa Malecha (Archiv)
Hemmingen

Blühende Rosen, farbenfrohe Stauden, idyllische Sitzecken und alte Bäume: Bis zum Herbst öffnen wieder mehrere Hemminger in der Reihe Offene Pforte ihre Gärten für die Öffentlichkeit. Auftakt ist am Sonnabend, 26. Mai. Die Reihe gibt es bereits seit 1991.

Ohlendorf: Am Sonnabend und Sonntag, 26. und 27. Mai, können Gartenliebhaber jeweils von 14 bis 18 Uhr das 1000 Quadratmeter große Grundstück von Rita Eicke am Bruchweg 23 in Ohlendorf besichtigen. Sie hat auch schon im vergangenen Jahr ihren Garten bei der Offenen Pforte präsentiert. Dort gibt es unter anderem verschiedene Blumenrabatten mit Rosen, Stauden und Buchsbaumkugeln sowie einen Nutzgarten, der einem die Gartenarbeit erleichtert, ebenso eine idyllische Sitzecke sowie eine historische Badewanne mit Wasserversorgung. Weitere Termine sind nach Absprache unter Telefon (05101) 13624 möglich.

Hemmingen-Westerfeld: Erstmals bei der Aktion dabei ist Sabine Heiner-Dressler, die sonnabends und sonntags am 2. und 3. Juni sowie am 9. und 10. Juni durch ihre historischen Rosengärten an der Göttinger Landstraße 75 in Hemmingen-Westerfeld führt. Beginn ist am 2. und 9. Juni jeweils um 11 Uhr sowie am 3. und 10. Juni jeweils um 14 Uhr. Besucher erhalten bei den Führungen Einblick in die farbthematischen Beete mit historischen und englischen Rosen und können sich das Zusammenspiel von Strauch- und Kletterrosen mit Stauden und Gehölzen ansehen.

Hemmingen-Westerfeld: Am Sonnabend, 2. Juni, von 12 bis 16 Uhr sowie am Sonntag, 17. Juni, von 11 bis 15 Uhr öffnen Elfi und Wolfgang Hermanns wieder ihren 950 Quadratmeter großen Garten an der Straße In der Klewert 4 in Hemmingen-Westerfeld. Dieser besticht durch einen Bauerngarten, einen Teich, Rosen und Stauden sowie eine Bonsai-Anzucht.

Hemmingen-Westerfeld: Wieder mit dabei ist Ingomar Jockusch, der seinen kleinen, aber mit zahlreichen blühenden Stauden liebevoll gestalteten Garten am Freitag, 13. Juli, zum vierten Mal vorstellt. Besucher können von 14 bis 18 Uhr auf das Gelände an der Deveser Straße 24 in Hemmingen-Westerfeld kommen.

Devese: Nach telefonischer Absprache unter (0511) 1246488 können sich Gartenfreunde auch wieder den sogenannten Mitmachacker „Bunte Beete Devese“ von Annegret Pfeiffer ansehen. Dieser ist von der Kreisstraße 221 zwischen Devese nach Ihme-Roloven aus zu erreichen (erster Feldweg hinter Devese links). Eine Wegskizze gibt es im Internet auf buntebeetedevese.blogspot.de. Bei dem Projekt können Gartenfreunde sich ein fertig bepflanztes Beet oder eine Parzelle zum Anbau von Gemüse und Kräutern mieten und sich über „Unkrautdelikatessen“ informieren.

Von Stephanie Zerm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Strandbad in Hemmingen-Westerfeld ist wegen des guten Wetters bereits ab Sonnabend, 26. Mai, geöffnet. Ursprünglich sollte der Saisonbeginn am 1. Juni sein.

25.05.2018

Der Bau des Feuerwehrgerätehauses in Arnum wird ein weiteres Mal teurer als geplant. Die Kosten sind von zuletzt 2,9 auf mittlerweile 3,2 Millionen Euro gestiegen.

28.05.2018

Die Stadt Hemmingen will die Stelle des Wirtschaftsförderers in der letzten Maiwoche ausschreiben. Bis Ende Juni haben Bewerber Zeit sich zu melden, erläutert die Erste Stadträtin Regina Steinhoff.

27.05.2018