Navigation:
Rund 80 Hemminger feierten auf der diesjährigen Weihnachtsfeier "Im Rosenpark".

Rund 80 Hemminger feierten auf der diesjährigen Weihnachtsfeier "Im Rosenpark".
© Torsten Lippelt

Hemmingen

Anmeldung: Senioren nutzen das Telefon

Das neue Anmeldeverfahren für die von der Stadt und Vereinen und Verbänden ausgerichteten Weihnachtsfeiern für Senioren wurde gut angenommen. Die Bürger melden sich jetzt telefonisch dafür an. 

Hemmingen.  Hemmingens Senioren haben das neue Anmeldeverfahren für die Weihnachtsfeiern gut angenommen. Das teilte Susanne Giese, Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes, auf Anfrage mit. Gemeinsam mit Vereinen und Verbänden vor Ort richtet die Stadt jährlich Weihnachtsfeiern für Hemminger ab 75 Jahren aus. Erstmals hatte die Stadt dieses Jahr jedoch keine persönlichen Einladungskarten mehr verschickt. Diese Karten dienten bisher auch für die Anmeldungen. Dieses Jahr konnten die Senioren ihre Teilnahme stattdessen telefonisch oder über das Internet zusagen. 

„Wir waren anfangs alle etwas nervös. Doch es hat gut funktioniert“, sagte Giese. Die konkrete Zahl der Teilnehmer an den sechs Feiern lag ihr noch nicht vor. Doch nach ihrer Schätzung sei sie im Vergleich zum Vorjahr annähernd gleich geblieben. Damals hatten insgesamt 391 Hemminger an den Feiern teilgenommen. Bei den beiden Feiern im Seniorenheim Im Rosenpark sollen etwas weniger Gäste als 2016 dabei gewesen sein. „An den Feiern nehmen auch immer viele Bewohner des Heims teil. Wenn es ihnen gesundheitlich gerade nicht so gut geht, sind es bei der Feier etwas weniger Gäste“, sagte Giese. In Arnum wurde erstmals in der neuen Seniorenresidenz im Neubaugebiet an der Bockstraße und nicht mehr in der Begegnungsstätte gefeiert. Das sei eine ganz tolle Atmosphäre gewesen, sagte Giese. Niemand habe darüber geklagt, dass der Ort nicht mehr so zentral sei.

Für die Feiern in Arnum und Hemmingen-Westerfeld seien die meisten Einladungen direkt im Rathaus eingegangen, in den kleineren Ortsteilen haben die Bürger sich meist direkt an die jeweiligen Vernstalter vor Ort gewandt, sagte Giese. Die Anmeldungen seien ausschließlich über das Telefon eingegangen. Die Möglichkeit der Anmeldung über das Internet habe niemand genutzt. „Das wird dann vielleicht doch eher die nächste Generation nutzen“, sagte Giese. 

Die Verwaltungsmitarbeiterin will sich Anfang des nächsten Jahres mit den Vertretern der ausrichtenden Vereine und Verbände vor Ort treffen, um ein Fazit zu ziehen und auch bereits die Termine für 2018 abzusprechen. Bereits jetzt stehe aber fest, dass die Form der Anmeldungen wieder so sein wird wie dieses Jahr. Die Stadt wird rechtzeitig in dem Mitteilungsblatt „Rings um uns“ und in der Zeitung über die Termine in formieren. 

Von Tobias Lehmann


Anzeige

Hemmingen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit sieben Stadtteilen und mehr als 18.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die kleinste Kommune in der Region Hannover
  • ... Standort eines großen NDR-Sendemasten
  • ... seit Jahre uneins über die geplante Ortsumgehung. Einen Anschluss an die Stadtbahn wird es aber erst geben, wenn die Umgehung fertig ist.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Hemmingen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.