Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bossi bringt Harmonien in den bauhof
Region Hemmingen Nachrichten Bossi bringt Harmonien in den bauhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 02.04.2018
Zwischen Kabarett und Comedy: Olaf Bossi tritt im bauhof auf. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Hemmingen-Westerfeld

 „Am Ende ist Harmonie vielleicht ein schiefgelaufener Heiratsantrag, bei dem sie trotzdem ,Ja’ sagt, eine schnurrende Katze, die ein Geschenk von draußen mitbringt und am Abend eine Tasse Tee, obwohl man den ganzen Tag doch einen Kaffee wollte.“ So beschreibt der 47-jährige Kabarettist und Musiker Olaf Bossi auf seiner Internetseite bossi.de sein Programm „Harmoniesüchtig“, das er am Freitag, 6. April, ab 20 Uhr im Kulturzentrum Bauhof aufführen wird. 

Bossis Zeitgeistkritik ist humorvoll und ironisch, doch nie böse. Er erzählt Geschichten aus dem Leben, ohne dabei auf Kosten anderer Witze zu machen. So berichtet Bossi von der Liebe zu seinen Kindern, die machen, was sie wollen, und von Freunden,  die sich glücklich scheiden lassen. Und zwischendurch fragt er sich immer wieder: Habe ich zu Hause das Bügeleisen angelassen?

Als Stand-Up-Comedian trat Bossi unter anderem beim Quatsch Comedey Club im WDR auf, und in Stuttgart moderierte er von 2009 bis 2010 Bossis Comedy Club.

Die Besucher der Veranstaltung in Hemmingen dürfen sich am 6. April aber nicht nur auf kabarettistische Geschichten, sondern auch auf viel Musik freuen. Denn die war Bossis erste Liebe und wurde ihm sozusagen schon in die Wiege gelegt: Die Mutter des Deutsch-Italieniers war Tonmeisterin, der Großvater Inhaber einer Plattenfirma.  

Mit der Coverversion des Lieds Computerliebe feierten Bossi und sein Schulfreund Felix Gauder 1995 als „Das Modul“ sogar einen Top-Ten-Hit in Deutschland. Auch ihre von demselben Album stammende Single „Kleine Maus“ stand wie einige weitere Songs wochenlang in den Charts.

Der gebürtige Stuttgarter hat auch Schlager für andere geschrieben, unter anderem für Maite Kelly, Beatrice Egli, Vanessa Mai und Mirja Boes. 2016 gewann Olaf Bossi für das Album „Wachgeküsst“ der Band Wolkenfrei den Echo im Bereich Schlager und wurde mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet. 

Für den Auftritt am Freitag, 6. April, gibt es noch Karten. Der Eintritt kostet 18 Euro, ermäßigt 15 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf in dem Papiergeschäft et cetera, Rathausplatz 2 in Hemmingen-Westerfeld, bei Schreib Gut(h) an der Göttinger Straße 62 in Arnum sowie in der Buchhandlung Decius an der Marktstraße 11 im Laatzener Leine-Center. Mögliche Restkarten können zudem an der Abendkasse in den Räumen des Bauhofs an der Dorfstraße 53 in Hemmingen-Westerfeld erstanden werden. 

Von Tobias Lehmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den ersten beiden offenen Seniorensprechstunden hat Bürgermeister Claus Schacht viele Anregungen gesammelt. So wurde die schlechte Akustik und Präsentationstechnik bei Sitzungen im Ratssaal bemängelt.

31.03.2018

Über Ostern ändern sich die Öffnungszeiten im Büntebad in Hemmingen-Westerfeld. Karfreitag hat es von 10 bis 15 Uhr geöffnet und am Sonnabend von 9 bis 19 Uhr. Ostersonntag und -montag ist es geschlossen.

31.03.2018

Das Hemminger Kulturzentrum setzt seine Reihe „bauhof on tour“ fort: Pattensen ist die nächste Station. Die „medlz“ werden am Sonntag, 28. Oktober, 18 Uhr, in der St.-Lucas-Kirche ihr neues Programm vorstellen.

31.03.2018
Anzeige