Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Musikschüler spielen auf Bundesniveau
Region Hemmingen Nachrichten Musikschüler spielen auf Bundesniveau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 01.06.2018
Eileen Kurowski, 17, und Jonathan Pohl, 16, aus Hemmingen bereiteten sich mit ihrer Musiklehrerin Martina Zimmermann auf ihre Auftritte vor. Quelle: Daniel Junker / www.junkerphoto.de
Hemmingen

Es war ein anstrengendes Wochenende, nicht nur für die Hemminger Musikschüler Eileen Kurowski, 17, und Jonathan Pohl, 16. Auch für ihre Klavierlehrerin Martina Zimmermann war es stressig: Sie war mit anderen Schülern bei der Musikschul-Konzertreise in Polen, fuhr dann am Sonntag von Polen nach Lübeck, um ihren Schützlingen bei ihrem Auftritt beim Bundeswettbewerb von Jugend musiziert beizustehen. Der Aufwand hat sich für alle gelohnt – das Duo von der Musikschule Hemmingen bekam für sein vierhändiges Klavierspiel die Auszeichnung „Mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“.

Die Anforderungen waren hoch. Das vorgespielte Programm muss 20 Minuten dauern und Stücke aus verschiedenen Epochen abdecken. Kurowski und Pohl begannen mit zwei ungarischen Tänzen von Johannes Brahms (Romantik), spielten dann einen Satz aus einer Sonate von Wolfgang Amadeus Mozart (Klassik) und endeten mit einer Polka von Alfredo Casella (Moderne). So gelang ihnen eine Punktlandung bei 19 Minuten, 30 Sekunden.

Das Programm haben die beiden Schüler bereits seit August gespielt, sagt Martina Zimmermann. „Wir haben wöchentlich zwei Stunden gemeinsam geübt, dazu kamen natürlich noch zusätzliche Proben.“ Im Januar gewann das Duo den Regionalwettbewerb, trat im März erfolgreich beim Landeswettbewerb an und qualifizierte sich so für die Bundesebene. Die Konkurrenz aus ganz Deutschland ist dort natürlich groß. Und in einem großen Kongresssaal an einem Konzertflügel aufzutreten, war eine besondere Herausforderung, schließlich konnten die beiden Hemminger einen solchen Auftritt kaum üben. Mit dem Gesamtergebnis, das einem vierten Platz entspricht, sind beide Schüler und ihre Lehrerin daher „absolut zufrieden“, so Zimmermann.

Die Musikschule Laatzen hatte vier Teilnehmer nach Lübeck entsandt, wobei Julia Weinberg (Querflöte) einen ersten Platz mit Höchstpunktzahl erreichte.

Von Katharina Kutsche

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit sieben Monaten lebt Charlotte Geib aus Hiddestorf in Kirgisistan. Sie macht ein Freiwilligenjahr in Zentralasien und arbeitet mit Kindern.

01.06.2018

Die Arnumer Landwehr fließt nicht so, wie sie sollte. Das Problem ist feine Erde. Nun wird überlegt einen Teich anzulegen, in dem sich das Wasser zunächst sammeln kann.

01.06.2018

Die Diskussion über ein städtisches Förderprogramm für ortsbildprägende und schöne Bäume auf Privatgrundstücken in Hemmingen ist vertagt. Die Verwaltung verweist auf fehlendes Personal.

31.05.2018