Navigation:
Die Abrissarbeiten an der Alten Schmiede in Arnum haben begonnen.

Die Abrissarbeiten an der Alten Schmiede in Arnum haben begonnen.
© Tobias Lehmann

Arnum

Schmiede: Abrissarbeiten beginnen

Platz für etwas Neues: Die 1876 erbaute Alte Schmiede wird jetzt abgerissen. Anschließend sollen dort 37 Wohnungen und eine Sozialstation entstehen. 

Arnum.  „Es ist schon schade um das alte Haus“, sagte ein Fußgänger, der am Montag an der Alten Schmiede in Arnum vorbeiging. Dort haben nach dreijähriger Diskussion um die Zukunft des Gebäudes jetzt die Abrissarbeiten begonnen. Anschließend sollen dort zwei neue Häuser mit 37 Wohnungen und einer Sozialstation gebaut werden. Die Alte Schmiede wurde 1876 von Schmiedemeister und Schankwirt August Kramer als Kombination aus Schmiede und Gasthof gebaut. Zuletzt war dort die Gaststätte Papperlapapp untergebracht. Seit einigen Jahren steht das Gebäude jetzt allerdings schon leer. tl

Von Tobias Lehmann


Anzeige

Hemmingen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit sieben Stadtteilen und mehr als 18.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die kleinste Kommune in der Region Hannover
  • ... Standort eines großen NDR-Sendemasten
  • ... seit Jahre uneins über die geplante Ortsumgehung. Einen Anschluss an die Stadtbahn wird es aber erst geben, wenn die Umgehung fertig ist.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Hemmingen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.