Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Der SV Harkenbleck erhöht seine Beiträge
Region Hemmingen Nachrichten Der SV Harkenbleck erhöht seine Beiträge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 07.03.2018
Ulrike Schottmann (Mitte) und Udo Muth (rechts) ehren Jörg Möller (von links), Elvira Möller und Stephan Hillert für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit. Quelle: Andrea Weber
Harkenbleck

  Der SV Harkenbleck hebt seine Beiträge an. Das haben rund 30 anwesende Mitglieder am Freitag bei der Jahresversammlung des Sportvereins beschlossen. Bei den Vorstandswahlen wurde Udo Muth als Vorsitzender bestätigt. 

Eigentlich hatte Muth mit größerem Widerstand gerechnet und sich auf längere Debatten eingestellt, als es um die Beitragserhöhung ging: Aber seine Ausführungen machten die Gründe offenbar nachvollziehbar. Die Erhöhung wurde einstimmig bei einer Enthaltung verabschiedet.

Erwachsene zahlen rückwirkend ab Januar dieses Jahres 7,50 statt 6,50 Euro, der Beitrag für Kinder und Jugendliche wird von 4 auf 5 Euro angehoben. Familien zahlen neuerdings 14 statt 12 Euro im Monat. Udo Muth hatte eine Schautafel vorbereitet, auf der er die Beiträge des SV Harkenbleck mit denen benachbarter Vereine verglich. Und diese Aufstellung war deutlich: Der SV Harkenbleck ist immer noch der günstigste Verein weit und breit.

Die Mehreinnahmen braucht der Verein dringend. Die weiterhin erfreulich ansteigenden Mitgliederzahlen erforderten eine größere Anzahl von Übungsleitern, die durch Lehrgänge weitergebildet und qualifiziert werden sollen, führte der Vorsitzende aus. Bereits beschlossene Sache war die Spartenbeitragserhöhung bei der erfolgreichsten Sparte des Vereins: Die Badmintonspieler zahlen statt 6 nun 12 Euro im Monat. Die hochklassigen Spieler trainieren in vier Gruppen, zwei davon spielen in der Landesliga, die Schülerin Leonie Schindler wurde 2017 sogar deutsche Vizemeisterin. Gute Spieler brauchen Trainer, die noch besser sind, als sie selbst – und die sind teuer. Zusätzlich hohe Kosten verursachen die Federbälle.

Auch die anstehenden Neuwahlen des Vorsitzenden, der Schriftführerin und der Kassenprüfer gingen zügig und problemlos über die Bühne. Udo Muth, Vereinsvorsitzender seit 2010, wurde einstimmig wiedergewählt, ebenso die Schriftführerin Andrea Hillert.

Die Mitgliederzahlen des SV Harkenbleck entwickeln sich erfreulich. Ihre Zahl erhöhte sich im vergangenen Jahr um 19 auf 529 Mitglieder. Die meisten davon gehören dem Bereich Kinderturnen an. Entsprechend jung ist der Verein: Der Altersdurchschnitt liegt bei nur 35,6 Jahren. 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde Niklas Bohle, nicht anwesend waren Heike Dalenbrook, Andrea Hartje und Henning Hartje. Seit 40 Jahren im SV Harkenbleck sind Winfried Krebs und Rita Thomas. Auf stolze 50 Jahre Vereinszugehörigkeit zurückblicken können H.-D. Henkel, Elvira Möller, Jörg Möller, Thomas Kramer und Stephan Hillert

Bevor er die Versammlung schloss, gab Udo Muth einen Ausblick auf das wohl wichtigste Ereignis dieses Jahres: den Sponsorenlauf zugunsten der Bürgerstiftung, der zusammen mit der Feuerwehr ausgerichtet wird. Er hoffe, noch viele Harkenblecker Vereine mit einbinden zu können, sagt Muth. „Wir wollen ein großes Fest daraus machen. Und wir freuen uns, dass wir es mit der Feuerwehr zusammen planen, die haben immer gutes Wetter.“

Von Andrea Weber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Musiker und Schauspieler Michael Fitz war am Sonnabend wieder einmal im Hemminger Bauhof zu Gast. Er präsentierte sein Programm „Jetz’ auf gestern 2018“ – und blieb dabei seinem Vortrag in bayerischer Mundart konsequent treu. 

07.03.2018

Sieben Kaninchen möchte der Arnumer Tierschutzverein Hände für Pfoten vermitteln. Die Tiere werden einzeln – zu einem vorhandenen Artgenossen – oder in Gruppen abgegeben.

07.03.2018

Das Koldinger Unternehmen Envipro greift seit sieben Jahren dem Nabu Hemmingen unter die Arme und stellt jedes Frühjahr den Krötenschutzzaun zwischen Ohlendorf und Devese auf. 

05.03.2018