Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Choir under Fire singt in der Friedenskirche
Region Hemmingen Nachrichten Choir under Fire singt in der Friedenskirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 24.06.2018
Der Choir under Fire tritt nach drei Jahren wieder in Arnum auf. Quelle: Zimmermann/Euromediahouse
Anzeige
Arnum

Vom italienischen Verona nach Arnum: Der Langenhagener Choir under Fire kommt nach seinem Auftritt im Mai in der veronesischen Chiese San Rocco zu seinem nächsten Auftritt am Sonnabend, 23. Juni, in die Friedenskirche. Die Sänger haben ihre Italien-Reise mit Bildern auf der Internetseite choir-under-fire.de dokumentiert. Dort erfährt der Besucher auch alles Wissenswerte zum sommerlichen Kirchenkonzert in Arnum. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass bereits ab 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Besucher werden aber um Spenden gebeten.

Die internationalen Auftritte der Chorsänger, die das Ensemble unter anderem auch nach London führten, passen zum Motto des Chors, der im vergangenen Jahr sein 20-jähriges Bestehen gefeiert hat: „Music connects people“ – Musik verbindet Menschen. Mit ihrem Repertoire aus Pop, Jazz und Swing wollen die Sänger „die Herzen des Publikums verzaubern und den Sommerabend in der Friedenskirche zum Leuchten bringen“, wie es in der Ankündigung der Friedensgemeinde heißt. Der Chor aus Langenhagen war zuletzt vor drei Jahren in Arnum zu Gast. „Ich freue mich darauf, die musikalische Vielfältigkeit des Chors zu präsentieren“, sagt der musikalische Leiter Martin Schulte.

Beim Konzert am Sonnabend dürfen sich die Gäste unter anderem auf Klassiker der Jazzmusik ebenso wie auf aktuelle Songs freuen. Einige Lieder wird Pianist Markus Horn am Klavier begleiten, andere Stücke werden die Sänger als A-cappella-Versionen präsentieren.

Von Tobias Lehmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sparkasse Hannover hat dem Kulturzentrum bauhof 1000 Euro gespendet. Das Geld soll für technische Neuerungen eingesetzt werden.

24.06.2018

Die AWO bietet in Kooperation mit der Stadt erstmals das Förderprogramm Hippy für Vorschulkinder in Hemmingen an. Die Teilnahme ist kostenlos.

24.06.2018

Die DUH fordert eine Animation zum geplanten Quartier in Hemmingen-Westerfeld nach den Plänen von Max Dudler. Der Film soll zeigen, wie ein Fußgänger das Gebäudeensemble wahrnimmt und wie ein Autofahrer.

23.06.2018
Anzeige