Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Prost Neujahr mit dem Stiftertröpfchen
Region Hemmingen Nachrichten Prost Neujahr mit dem Stiftertröpfchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.01.2018
Prost Neujahr...vielleicht mit einem der drei Stiftertröpfchen. Quelle: Andreas Zimmer
Hemmingen

 Wer aufs neue Jahr anstoßen möchte, kann jetzt das Hemminger Stiftertröpfchen einschenken. Die Bürgerstiftung verkauft erstmals Wein. Gutes tun mit einem guten Tropfen: Der Erlös fließe in die unterschiedlichen Projekte der Stiftung, erläutert Vorstandsvorsitzender Wolf Hatje

Den Wein gibt es in drei Sorten: Weißer Burgunder trocken, 4-Rosé und Spätburgunder trocken. Das von dem Hemminger Bernd Rother entworfene Etikett ziert das Logo der Bürgerstiftung mit den sieben farbigen Kreisen. Die veredelten Reben stammen vom Weinhaus Hauck in Bermersheim (Rheinland-Pfalz), die mit einer Kirchengemeinde bereits einen Kooperationspartner in Hemmingen haben.

Jede 0,7-Liter-Flasche kostet 8 Euro, Spenden sind willkommen. Der Wein ist per E-Mail an info@buergerstiftung-hemmingen.de erhältlich und dienstags ab 10 Uhr im Büro der Stiftung im Rathaus in Hemmingen-Westerfeld, das nächste Mal also am 2. Januar.

Von Andreas Zimmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gibt es dieses Jahr gar keinen Kalender der Bürgerstiftung Hemmingen? So lautete im Dezember manche Frage in Geschäften. Es gibt keinen für 2018, dafür aber Postkarten mit Hemminger Motiven.

01.01.2018

An vielen Stellen im Hemminger Stadtgebiet sind Altpapiersäcke liegengeblieben. Die Feuerwehr und Stadtverwaltung bitten die Bürger, die Beutel über Silvester und Neujahr wieder ins Haus zu holen.

29.12.2017

War 2017 ein gutes Jahr für Hemmingen? Welche Themen werden die Diskussionen 2018 bestimmen? Bürgermeister Claus Schacht blickt im großen Interview mit dieser Zeitung zurück und gibt einen Ausblick auf die kommenden Monate.

29.12.2017