Navigation:
Die Feuerwehr wird zu einem Einsatz in Hiddestorf gerufen.

Die Feuerwehr wird zu einem Einsatz in Hiddestorf gerufen.© Symbolbild

|
Hiddestorf

96-Jährige aus verqualmter Wohnung gerettet

Helfer mehrerer Feuerwehren haben eine 96-Jährige aus einer verqualmten Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Klagesgarten in Hiddestorf gerettet. Der Grund für den Einsatz am Sonntagabend war ein angebranntes Essen, teilte Stadtfeuerwehrsprecher Lennart Fieguth mit.

Hiddestorf. Anwohner alarmierten die Feuerwehr gegen 17.40 Uhr, da es aus der Wohnung verbrannt roch. Insgesamt rückten 66 Mitglieder der Ortsfeuerwehren Hiddestorf/Ohlendorf, Arnum, Harkenbleck und Hemmingen-Westerfeld an. Auch die Tochter der 96-Jährigen war mittlerweile eingetroffen. So musste die Wohnungstür nicht aufgebrochen, sondern sie konnte mit einem Schlüssel geöffnet werden.

Unter Atemschutz gingen Feuerwehrleute in die verqualmte Wohnung und trafen dort auf die 96-Jährige. Sie wurde dem Rettungsdienst übergeben. Weitere Kräfte der Feuerwehr hatten mittlerweile mit dem Aufbau einer Wasserversorgung begonnen, die aber nicht benötigt wurde. Der Grund für den Qualm war kein Feuer, sondern ein angebranntes Essen. Die Feuerwehr setzte in der Wohnung einen Druckbelüfter ein.

Nach 45 Minuten konnte der Einsatz beendet werden, erläuterte Fieguth. Aktuelle Informationen über den Gesundheitszustand der 96-Jährigen liegen weder der Feuerwehr vor noch der Polizei, die ebenfalls in Hiddestorf im Einsatz war.   


Anzeige

Hemmingen ist ...

  • ... eine Stadt südlich von Hannover mit sieben Stadtteilen und mehr als 18.000 Einwohnern
  • ... von der Fläche her die kleinste Kommune in der Region Hannover
  • ... Standort eines großen NDR-Sendemasten
  • ... seit Jahre uneins über die geplante Ortsumgehung. Einen Anschluss an die Stadtbahn wird es aber erst geben, wenn die Umgehung fertig ist.
  • ... 6x pro Woche Thema in den Leine-Nachrichten, die als Heimatzeitung in Hemmingen der Neuen Presse beiliegen. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.