Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 400 Demonstranten fordern B-3-Umgehung
Region Hemmingen Nachrichten 400 Demonstranten fordern B-3-Umgehung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 30.09.2012
Die geplante Ortsumgehung der Bundesstraße 3 teilt die Hemminger immer noch in zwei Lager. Quelle: Tim Schaarschmidt (Archivbild)
Hemmingen

Der erhoffte Ansturm der Demonstranten blieb aus: Rund 400 Demo-Teilnehmer zogen am Sonnabend mit Polizeibegleitung von Arnum zur Kundgebung auf dem Rathausplatz in Hemmingen-Westerfeld.

Karl Heinz Josten, der Vorsitzende der Initiative Pro B3 Umgehung, nannte wieder einmal beeindruckende Zahlen. 170.000 Autos führen derzeit wöchentlich durch die Orte an der B3. Der Schwerlastverkehr habe deutlich zugenommen, da die Lastwagenfahrer die mautpflichtigen Straßen umgehen wollen. Es sei allerhöchste Zeit für die Umgehung, die auch in der zuvor veranschlagten Kostenhöhe von rund 40 Millionen Euro völlig in Ordnung gehe. Bundestagsabgeordnete Maria Flachsbarth (CDU) schlug in dieselbe Kerbe: „Jetzt bloß nicht auf halbem Weg umkehren“, riet sie. „Wenn jetzt nachgebessert werden muss, dauert es bestimmt wieder Jahre.“

Die Bürgermeinungen klaffen nach wie vor weit auseinander: So sind - wen wundert’s - viele Deveser gegen die Umgehung. Auch Stadtbewohner, die nicht direkt an der B3 wohnen und der Problematik nicht ausgesetzt sind, wollen die Umgehung nicht in der geplanten Form.

Viele Arnumer andererseits meinen, das erträgliche Maß an Verkehr sei seit Langem überschritten. Birgit Bosse wohnt seit 40 Jahren in Arnum und musste miterleben, wie eine Schulkameradin von einem Lastwagen überfahren wurde. „Es fahren immer mehr Autos durch Arnum. Meine Kinder trauen sich nicht mehr über die Straße“, sagt sie.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bürgerverein Hemmingen unternimmt einen neuen Versuch, um die Situation an der Einmündung der Berliner Straße in die Dorfstraße in Hemmingen-Westerfeld zu entschärfen.

Stefan Vogt 24.09.2012

Ein zugeschwemmtes Lochblech soll ausschlaggebend gewesen sein, dass beim Starkregen am 31. August Wasser aus dem Maschgraben nicht in den Teich am Tennisplatz fließen konnte.

Stefan Vogt 21.09.2012

Ab sofort sind die beiden Blitzgeräte an der Bundesstraße 3 im Arnum in Betrieb. Unübersehbar am Straßenrand stehen die beiden Kästen, die nunmehr bestückt sind, um Temposünder aufzuspüren.

Stefan Vogt 22.09.2012