Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Einer der ältesten Vereine der Stadt feiert
Region Hemmingen Nachrichten Einer der ältesten Vereine der Stadt feiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.09.2018
Manfred Hoffmann gibt Einblicke in das erste - von 1878 bis 1915 - geführte Kassenbuch von Eintracht Harkenbleck und zeigt Vereins- Fotos aus alten Jubiläumsschriften. Quelle: Torsten Lippelt
Harkenbleck

Treffen sich heutzutage junge Männer in einer Gaststätte, um einen Verein zu gründen und vor den Namen ihres Heimatortes dabei ein „Eintracht“ setzen, geht man üblicherweise davon aus, dass es sich um Sportler handelt. Am 10. Dezember 1878 war dies noch anders: Damals einigten sich 24 junge Harkenblecker Männer in einer Gaststätte des Ortes darauf, ab sofort gemeinsam als „Gesangverein Eintracht Harkenbleck“ zu singen – damals noch ein reiner Männerchor. Am Sonnabend, 29. September, feiert der Gesangverein – einer der ältesten im Hemminger Stadtgebiet –mit einem festlichen Abend in Pattensen sein 140-jähriges Bestehen.

Zum ersten Präsidenten wurde der Schlachter Heinrich Hartje gewählt. „Das war damals eine beachtlich große Zahl an jungen Männern in so einem kleinen Ort“, blickt Pressewart Manfred Hoffmann heute zurück in die Historie. 1879 traten drei weitere Sänger in den jungen Verein ein. Nachzulesen ist dies im erhaltenen ersten Kassenbuch, das alle Einzahlungen und Mitglieder zwischen 1878 und 1915 auflistet. „Damals betrug der monatliche Beitrag für Aktive 50 Pfennig im Monat – heute zahle ich 5 Euro monatlich. Und passive Mitglieder damals wie heute nur jeweils die Hälfte davon“, sagt Hoffmann und spricht von einem sehr moderaten Preisanstieg.

Über die Jahrzehnte erfreute sich der Männerchor eines gleichmäßig hohen Zuspruchs, nahm als Verein dabei an fröhlichen Festen im Ort ebenso teil wie an feierlichen Anlässen. Im Jubiläumsjahr 1978 nahm er sogar mit 36 Sängern unter dem Titel „100 Jahre Gesangverein Harkenbleck“ eine Langspielplatte auf. 1986 erhielten die Chormitglieder im Rahmen der deutsch-französischen Städtepartnerschaft von Hemmingen mit Yvetot Besuch von der dortigen Musikschule, gefolgt im Jahr darauf vom Gegenbesuch des Männerchores in Frankreich. 39 Aktive und 74 Förderer zählte der Gesangverein 1988.

Im Jahr 2008 gründete der Verein einen zusätzlichen Projektchor, bestehend aus interessierten Sängerinnen und auch aus Sängern des Männerchores. Aufgrund mangelnden Nachwuchses wurde 2012 der Gemischte Chor gebildet: mit Sängern des bisherigen Männerchores sowie den neu hinzugekommenen Sängerinnen aus Harkenbleck. „Im Laufe der Zeit kamen dann bis heute auch Sängerinnen und Sänger aus Pattensen, Laatzen und Bemerode dazu“, sagt Manfred Hoffmann erfreut.

Aktuell zählt „Eintracht Harkenbleck“ 14 Sängerinnen und 13 Sänger sowie rund 50 fördernde, rein passive Mitglieder. Die musikalische Leitung der im Durchschnitt über 70 Jahre alten Chormitglieder liegt seit fünf Jahren in den versierten Händen der Musikpädagogin Heike Spangenberg. Der Chor singt Titel von Volksliedern über Schlager bis hin zu Kirchenmusik und auch selbst Komponiertes. Vier bis sechs öffentliche Auftritte gehören zum jährlichen Programm. Der Höhepunkt ist stets das Adventskonzert in der Kapelle Harkenbleck – in diesem Jahr am Sonnabend, 8. Dezember, um 18.30 Uhr.

Was motiviert heute zum Singen in einem Chor? „Es macht einfach Spaß und fördert das Miteinander und den sozialen Zusammenhalt“, sagt Manfred Hoffmann auch im Hinblick auf zahlreiche Gemeinschaftsaktionen wie zum Beispiel die jährliche Spargelfahrt.

Gefeiert wird das 140-jährige Bestehen außerhalb von Hemmingen: Aktive, fördernde Mitglieder und Freunde kommen im Leine-Hotel in Pattensen zusammen. Bei gutem Essen und mehreren Ehrungen, gemeinsamem Gesang und einer musikalischen Showeinlage bestehen viele Anlässe, mit Stolz auf die lange Historie zurückzublicken. Das Festmotto steht nicht zuletzt unter dem Titel des Vereins-Traditionsliedes „In Freud und Leid zum Lied bereit“.

Wer Lust hat zur Probe mitzusingen, kommt mittwochs für die Zeit von 20 bis 22 Uhr in die Mehrzweckhalle. Hoffmann betont: „Singen wird mit zunehmendem Alter wichtig. Es fördert mit den zu lernenden Liedtexten nicht nur die Konzentrationsfähigkeit, sondern ist gut für die Artikulation zur kräftigen und klaren Stimmbildung – und trainiert dabei zusätzlich die Lunge.“

 

Von Torsten Lippelt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Rathaus wird am Donnerstag, 27. September, der aktualisierte Entwurf des Verkehrsentwicklungsplans 2030 Hemmingen erstmals öffentlich vorgestellt. Darin stecken auch viele Ideen von Bürgern.

29.09.2018

Jeweils am Sonnabend, 29. September, feiern der Sportverein Wilkenburg und die Freiwillige Feuerwehr Devese Oktoberfest in original-bayerischer Atmosphäre: mit Livemusik, Essen und Trinken.

26.09.2018

Nach der positiven Resonanz in den vergangenen Jahren hat sich die Sportliche Vereinigung (SV) Arnum erneut mit einer Hallenschau präsentiert. Hunderte von Besuchern kamen in die Sporthalle.

24.09.2018