Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann
Region Gehrden Nachrichten Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 22.11.2017
Schöner Brauch: Auf dem Marktplatz in Gehrden verteilt der Weihnachtsmann Süßigkeiten an die Kinder. Quelle: Archiv
Anzeige
Gehrden

 Eine schöne Tradition in Gehrden bleibt bestehen – allerdings in abgespeckter Version: Der Weihnachtsmann kommt auch in diesem Jahr auf den Marktplatz zu den Kindern. Allerdings statt täglich nur einmal in der Woche. Zum ersten Mal verteilt er am Sonntag, 3. Dezember, um 16.45 Uhr Süßigkeiten und Obst. Erneut wird Sven Wichmann in das rote Kostüm schlüpfen. 

Auch am 10. und 17. Dezember sowie am Sonnabend, 23. Dezember, wird Sven Wichmann die Kinder nachmittags in der Innenstadt beschenken. Zusätzlich wird der Weihnachtsmann auch am Nikolaustag, 6. Dezember, in die Innenstadt kommen. Dann schlüpft Nico Henning in das Kostüm mit rotem Mantel und weißem Bart, um die Jungen und Mädchen mit Süßigkeiten zu versorgen. 

Damit auch bei jedem der fünf Auftritte immer genügend Leckereien im Sack des Weihnachtsmanns vorhanden sind, werden wieder Spenden für die Aktion entgegengenommen. Im Bistro des Delfi-Bades können Süßigkeiten, Obst und andere Kleinigkeiten für die Bescherungen abgegeben werden.

Von Heidi Rabenhorst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen Pflasterarbeiten in der Innenstadt muss die Kreuzung Steinweg/Neue Straße gesperrt werden.

22.11.2017

An der Kreuzung Deisterstraße/ Bröhnrehr soll ein Kreisel den Verkehr beruhigen, wünscht sich der Lemmier Ortsrat. Auch die Neue Mitte Lemmie war Thema auf der Sitzung am Montagabend. 

21.11.2017

Gut 120 Ideen wurden beim einem Workshop zur Innenstadtentwicklung im August zusammengetragen, nun informierte die Stadt Gehrden, wie es weitergehen soll.

21.11.2017
Anzeige