Navigation:
Donya (von links) Matthias, Askin, Lea und Kiara sind die Finalisten des Vorlesewettbewerbs an der Oberschule.

Donya (von links) Matthias, Askin, Lea und Kiara sind die Finalisten des Vorlesewettbewerbs an der Oberschule.
© Wirausky

Gehrden

Askin gewinnt Lesewettbewerb 

Fünf Sechstklässler haben an der Oberschule den besten Vorleser ermittelt. Am Ende war es für die Jury ein eindeutige Sache.

Gehrden.  Nein, dass er gewinne, damit habe er ganz und gar nicht gerechnet. Askin strahlte aber über das ganze Gesicht. „Ich bin total überrascht“, sagte er. Der Elfjährige aus der 6c hat den Vorlesewettbewerb an der Oberschule Gehrden gewonnen. „Es war eine eindeutige Entscheidung für die Jury“, sagte Deutsch-Lehrerin Lara Majorek. 

Das allerdings bedeutete nicht, dass Askins vier Kontrahenten schlecht gelesen hätten – keineswegs. Aber Askin war einfach zu gut. „Ich lese ja auch viel“, sagte der Sechstklässler, der aus seinem Lieblingsbuch Gregs Tagebuch vorgelesen hatte; in der zweiten Runde mussten die Schüler eine weihnachtliche Textpassage aus der Lektüre „Hilfe, die Herdmanns kommen“ vortragen. 

Federführend für den Wettbewerb war die Referendarin Marina Jeretzki. Unterstützt wurde sie unter anderem von Lara Majorek. Für beide ist der Vorlesewettbewerb mehr als ein Wettstreit unter Schülern. „Das Buch ist ein elementarer Bestandteil der Kultur“, sagte Majorek. Und es sei wichtig trotz aller moderner technischer Arbeitsmittel wie das Tablet, dass das gedruckte Buch nicht in Vergessenheit gerate. Deshalb habe es im Vorfeld der Veranstaltung auch ein „bewusstes Lernen“ mit einer Lektüre gegeben. Die Jungen und Mädchen mussten ihre Lieblingsbuch vorstellen und daraus vorlesen. Am Ende entschieden die Schüler der fünf sechsten Klasse selbst, welcher Junge oder welches Mädchen sie im Endausscheid der Schule vertreten soll.   

Von Dirk Wirausky


Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.