Navigation:
Symbolbild.

Symbolbild.
© dpa

Lemmie

Fahrer lässt ramponiertes Auto vor Haus stehen

Unschöne Weihnachtsüberraschung: In Lemmie ist es am Morgen des 1. Weihnachtstages zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Pkw kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Grundstücksmauer. Der Fahrer machte sich offenbar zu Fuß aus dem Staub.

Lemmie.  Die Anwohner der Deisterstraße dürften am Morgen des 1. Weihnachtsfeiertages erstaunt aus dem Fenster geblickt haben. Ein stark beschädigter Pkw stand fahrerlos an einer Grundstücksmauer. Laut Polizeiangaben kam der Wagen gegen 6.15 Uhr auf der Lemmier Ortsdurchfahrt in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und kollidierte anschließend mit einem Grundstückspoller, bevor er an der Mauer zum Stehen kam.  Die alarmierten Rettungskräfte fanden vor Ort jedoch nur noch das Auto vor, jedoch nicht den Fahrer oder weitere Insassen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. 

Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sind dazu aufgerufen, sich beim Polizeikommissariat Ronnenberg unter (0 51 09) 51 70 zu melden.

Von Marcel Sacha


Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.