Navigation:
Für die Absolventen des Sportabzeichens gibt es Urkunden und Ehrennadeln in der Sporthalle am Bad.

Für die Absolventen des Sportabzeichens gibt es Urkunden und Ehrennadeln in der Sporthalle am Bad.
© Rabenhorst

Gehrden

117 Athleten legen Abzeichen ab

Der SV Gehrden hat in einer kleinen Feierstunde an alle großen und kleinen Teilnehmer Urkunden und Ehrennadeln verteilt.

Gehrden.  Laufen, werfen, springen und schwimmen – wer das Sportabzeichen bestehen will, muss sich dafür mächtig ins Zeug legen. Das haben im vergangenen Sommer 59 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 17 Jahren sowie 58 erwachsene Mitglieder des SV Gehrden getan. Nun haben ihnen Heinz Tode, Stefanie Nerkewitz, Wolfram Huter und Bernd Glück von der Leichtathletiksparte in der Sporthalle am Bad ihnen Urkunden und Ehrennadeln verliehen. 

Das Ergebnis könne sich sehen lassen, urteilte Spartenleiter Tode. Im Erwachsenenbereich sei erfreulich, dass viele Teilnehmer seit Jahren oder sogar Jahrzehnten ihr Sportabzeichen wiederholen. Schön sei auch, dass zum zweiten Mal der THW Ortsverband Ronnenberg mit einigen Mitgliedern mitgemacht habe. 

Insgesamt wurden fünf Familiensportabzeichen vergeben. Zum dritten Mal haben sich die Familien Groetzinger und Vitt der sportlichen Herausforderung gestellt. Das zweite Mal war Familie Warmbold dabei. 

Eine Premiere war es für die Familien Jordan und Wolcke, wobei Knud (69), Käte (68), Julia (38) und Marlena (6) Wolcke gleich in drei Generationen an den Start gegangen sind. Eine besondere Überraschung hatte die Spartenleitung für das vierjährige Familienmitglied Ella-Marie parat. „Aufgrund ihres Alters darf sie das Sportabzeichen noch nicht ablegen. Weil sie aber alles mitgemacht hat, bekommt sie eine inoffizielle Urkunde“, sagte Nerkewitz.

Drei Generationen absolvieren das Sportabzeichen (von links)

Drei Generationen absolvieren das Sportabzeichen (von links): Käte (68), Marlena (6), Julia (38), Ella-Marie (4) und Knud Wolcke (69).

Quelle: Rabenhorst

Als Familie erstmals dabei war auch Familie Jordan mit Matthias, Constanze und Jonas, wobei dem sechsjährigen Joans die Disziplin Kurzstrecke am besten gefiel. Auch seine dreijährige Schwester Marina (3) war bei den Terminen immer mit dabei und freut sich darauf, wenn sie endlich sechs wird und "richtig" mitmachen darf. 

Aus gesundheitlichen Gründen konnte der 77-jährige Norbert Jülke sein 46. Sportabzeichen nicht absolvieren. Den guten Brauch, allen Teilnehmern wieder Apfelsinen zu schenken, hat er aber beibehalten. 

Zum 35. Mal hat das goldene Abzeichen Carola Jensch absolviert. Werner Tode hat es sogar schon zum 50. Mal geschafft. Er war bei der Verleihung nicht anwesend. 

In der neuen Saison nimmt der SV Gehrden je nach Witterungsverhältnissen ab Frühjahr die Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen ab, und zwar immer montags ab 17 Uhr auf der Bezirkssportanlage. Das Schwimmtraining findet in den Sommerferien jeweils montags ab 17 Uhr im Delfi-Bad unter der Leitung von Karl-Heinz Huter statt. 

Von Heidi Rabenhorst


Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.