Navigation:
Mit einem Orgelkonzert schließt Kreiskantor Christian Windhorst das musikalische Jahr in der Margarethenkirche ab.

Mit einem Orgelkonzert schließt Kreiskantor Christian Windhorst das musikalische Jahr in der Margarethenkirche ab.
© Marcel Sacha

Gehrden

Orgelmusik bietet viel Atmosphäre zum Jahresabschluss

Kreiskantor Christian Windhorst hat am Sonnabend vor rund 80 Zuhörern bei Kerzenschein für einen besinnlichen musikalischen Jahresabschluss in der Margarethenkirche gesorgt. Insgesamt zog es im Jahr 2017 rund 2000 Besucher zu den unterschiedlichsten Konzerten im evangelischen Gotteshaus.

Gehrden.  Zum Jahresabschluss wurde es noch einmal besinnlich. Bei atmosphärischem Kerzenschein hat Kreiskantor Christian Windhorst am Sonnabend mit einem Orgelkonzert das musikalische Jahr 2017 in der Margarethenkirche beendet. Vor rund 80 Zuhörern rief der Organist mit Weihnachtsliedern noch einmal die Weihnachtszeit in Erinnerung und ergänzte dies im zweiten Teil des Abends mit Stücken, die inhaltlich auf das neue Jahr einstimmten. „Genau richtig für die Zeit zwischen den Jahren“, sagte er.

Unterstützung erhielt Windhorst dabei nicht nur von den kraftvollen Stimmen der Gemeindemitglieder, sondern auch von Helga Steffens und Egbert Rosenplänter, die ausdrucksstark einige Liedtexte ohne musikalische Begleitung in Form einer Lesung vortrugen.

Rund 15 Konzerte erlebte die Margarethenkirche im vergangenen Jahr. Windhorst zeigte sich rückblickend zufrieden mit der Resonanz der Gehrdener. Grob überschlagen schätzt er die Zahl der Besucher auf rund 2000 während der letzten zwölf Monate. Auch musikalisch zieht der Kreiskantor ein positives Fazit. „Stilistisch konnten wir ein breites Angebot auf die Beine stellen“, sagte er. Dazu gehörten unter anderem die traditionelle Lyra-Feier mit bekannten Volksliedern, zahlreiche Kammerkonzerte oder der Auftritt der Gehrdener Gospelinitiative vor mehr als 350 Besuchern. „Das war wirklich einer der Höhepunkte“, sagte Windhorst.

Lange müssen Musikbegeisterte jedoch nicht warten. Bereits am kommenden Sonnabend, 6. Januar, wird in der Margarethenkirche das Epiphaniafest gefeiert. Um 18 Uhr werden im Rahmen des Gottesdienstes das Kammerorchester sowie der Kinderchor gemeinsam Johann Sebastian Bachs „Sie werden aus Saba alle kommen“ zum Besten geben.

Von Marcel Sacha


Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.