Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kirchenkreis setzt auf Angebote für Kinder
Region Gehrden Nachrichten Kirchenkreis setzt auf Angebote für Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.02.2018
Superintendentin Antje Marklein (von links) und die Diakone Frederike Petereit, Heidi Sieg und Martin Wulf-Wagner präsentieren die neuen Flyer des Kirchenkreises. Quelle: Marcel Sacha
Anzeige
Ronnenberg/Barsinghausen/Gehrden/Wennigsen

 Den Kirchenkreis Ronnenberg zeichnet vor allem seine dezentrale Struktur aus. Größere Veranstaltungen finden nicht nur in den mitgliederstarken Gemeinden, sondern auch in den kleinen Kapellen der Dörfer statt. Dies beschränkt sich nicht nur auf Konzerte oder Ausstellungen. Auch für Kinder bietet der Kirchenkreis ein abwechselungsreiches und breit gefächertes Angebot. Mit neuen Flyern will die Kirche vermehrt auf die Veranstaltungen für Kinder und Familien aufmerksam machen.

In nahezu jeder Gemeinde besteht die Möglichkeit, an einem Kindergottesdienst teilzunehmen. „Reisefreudige Familien können dadurch fast jeden Sonntag im Kirchenkreis einen gemeinsamen Gottesdienst feiern“, sagt Heidi Sieg, die sowohl als Diakonin in Barsinghausen als auch als Kindergottesdienstbeauftragte des Kirchenkreises tätig ist.

Darüber hinaus verfügt jede Kirchenregion über umfangreichere Veranstaltungen für Kinder jedes Alters. So führt die Region Ronnenberg in der ersten Woche der Osterferien erstmals ein Kindermusicalprojekt für Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren durch, dessen Abschluss zwei Aufführungen am Psalsonntag sowie am Ostermontag stehen. Höhepunkt für Gehrden und Wennigsen ist wieder einmal die beliebte Kinderfreizeit zu Beginn der Sommerferien. Für elf Tage geht es mit Zelten erneut in das Jugendcamp in Uslar. Damit auch unter den Barsinghäuser Kindern in den Ferien keine Langeweile aufkommt, veranstaltet die Gemeinde der Bördedörfer regelmäßige Aktionen. Auch die Kinderbibeltage der Mariengemeinde findet in diesem Sommer eine Fortsetzung.

Um das vielfältige Angebot aufrechzuerhalten, sei der Kirchenkreis auch auf das ehrenamtliche Engagement der Eltern angewiesen, betont die Ronnenberger Diakonin Frederike Petereit. Sie hofft, dass Mütter und Väter in den Flyern einen Anreiz sehen, sich an den Aktionen aktiv zu beteiligen. Die Erfahrung habe gezeigt, dass viele Eltern darin nicht nur für ihre Kinder, sondern auch für sich persönlich eine Bereicherung sehen, betont der Wennigser Diakon Martin Wulf-Wagner.

Für jede der drei Kirchenregion hat der Kirchenkreis jeweils 1000 Exemplare drucken lassen. Diese sind abseits der einzelnen Gemeinden an von Familien frequentierten Orten erhältlich – sei es beim Bäcker, im Diakonielädchen Kids oder beim Kinderarzt.

Von Marcel Sacha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ratsfraktionen von CDU, SPD und FDP bringen für die umstrittene Reihenfolge der beiden notwendigen Grundschulneubauten eine Kompromisslösung ins Spiel. Demnach soll zunächst der Neubau am Langen Feld errichtet werden, aber erst als Zwischenunterkunft für die Grundschule Am Castrum dienen.

09.02.2018

Das Polizeiorchester Niedersachsen hat die Dritt- und Viertklässler der Gehrdener Grundschule Am Castrum mit einem gemeinsamen Musikworkshop auf die Gefahren von Ausgrenzung und Diskriminierung im Alltag und im Internet aufmerksam gemacht.

09.02.2018

Unbekannte Täter haben am Wochenende in Gehrden das Lenkrad sowie das Navigations- und Multimediasystem aus einem BMW gestohlen. Dazu schlugen sie bei dem im Bünteweg abgestellten Fahrzeug eine Scheibe ein.

06.02.2018
Anzeige