Navigation:
Im Februar begeisterte die Winterreise des Kammerorchesters Gehrden unter der Leitung von Bernardo Martinez das Publikum im Gehrdener Bürgersaal.

Im Februar begeisterte die Winterreise des Kammerorchesters Gehrden unter der Leitung von Bernardo Martinez das Publikum im Gehrdener Bürgersaal.
© Rabenhorst (Archiv)

Gehrden

Kammerorchester plant außergewöhnliche Werke

Das Gehrdener Kammerorchester plant für das nächste Jahr Operetten und Ballett und sucht Streicher

Gehrden.  Bei der Mitgliederversammlung des Gehrdener Kammerorchesters ließ Vereinsvorsitzender Henri Orbons die Konzerte des Jahre 2017 noch einmal Revue passieren. Für die Winterreise von Franz Schubert hatte der Dirigent des Orchesters, Bernardo Martinez, im Februar die ursprüngliche Klavierstimme so arrangiert, dass diesen Part das Kammerorchester spielen konnte. Als Gesangssolist konnte das Ensemble Dietmar Sander gewinnen, der anhand der Lieder seine besondere gesangliche Interpretation darstellte. Gert Zietlow verband sehr einfühlsam die Lieder mit den von Volker Grimsehl geschriebenen Texten. „Die Konzerte in Hannover, Gehrden und Celle sind von den Zuhörern gut besucht und mit viel Beifall bedacht worden“, verriet Orbons.

Im Mai spielte das Orchester die Violinromanzen von Ludwig van Beethoven. Solist des Abends war Alfons Schleinschock. Ein weiterer Höhepunkt des Konzertes war 5 Pieces en Concert von F. Couperin. Als Solistin wirkte Ellen Kienhorst am Cello. 

Bei der Versammlung stellte Orchesterdirigent Bernardo Martinez das Jahresprogramm für 2018 vor. Im Februar steht ein Operettenabend mit den Solisten Alfons Schleinschock und Eva Herzig auf dem Programm. „Diese beiden hervorragenden Sänger werden zusammen mit dem Kammerorchester wieder einmal dafür sorgen, dass die wunderschönen Arien für unser Publikum ein Kunstgenuss werden“, betonte der musikalische Leiter. 

Im September ist in Zusammenarbeit mit dem Ballett am Deister das zweite Highlight des Jahres geplant. „Christine Niederstrasser wird die Tänze aus vielen europäischen Staaten und Jahrhunderten mit dem Ballett einstudieren, den musikalischen Part übernimmt das Gehrdener Kammerochster“, berichtete Martinez. 

Das vor 46 Jahren gegründete Laienorchester lädt interessierte Streicher zu den Proben ein, die jeweils mittwochs ab 20 Uhr im Bürgersaal der Stadt Gehrden stattfinden. 

Von Heidi Rabenhorst


Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.