Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Keine Angst über der Tannenbaumspitze
Region Gehrden Nachrichten Keine Angst über der Tannenbaumspitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 04.12.2017
Am Boden und in der Luft: Die Jungen und Mädchen der Klasse 4b von der Grundschule Am Castrum haben den Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz geschmückt. Quelle: Wirausky
Anzeige
Gehrden

 Angst vor der Höhe? Auf keinen Fall. „Das ist doch ein Klacks“, sagt Florian. Und auch Jonas kann nur lächeln. „Ich war sogar schon auf dem Eiffelturm“, sagt der Zehnjährige. Gemeinsam mit ihren Mitschülern und ihrer Lehrerin Daniela Bielinski haben Florian und Jonas aus der Klasse 4b der Grundschule Am Castrum den etwa fünf Meter hohen Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz mit selbst gebastelten Päckchen und großen farbigen Kugeln geschmückt. Begleitet wurde die Aktion vom Förderverein der Schule, unterstützt wurde sie zudem vom Gehrdener Backhaus. Die Bäckerei spendete den Kindern Hörnchen.

Und wie jedes Jahr wurden die Kinder in Zweiergruppen mit einem Hubwagen, der von Avacon-Mitarbeiter Frank Rathing gesteuert wurde. nach oben gefahren. Bis ganz oben über der Spitze sei sie gewesen, erzählt Jule. „Das hat schon ein bisschen gekribbelt“, gesteht Lenja. Aber das wäre letztlich nichts gegen eine Achterbahnfahrt. Und auch das es ein wenig gewackelt habe, sei nicht schlimme gewesen. Neeltje und Amelie stellten sich sogar mehrmals an. „Weil wir Lust haben“, sagen die beiden Neunjährigen –und weil es noch bunte Geschenke gab, die im Baum platziert werden mussten. 

Von Dirk Wirausky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich sollten die neuen Betonringe an den sanierten Kreiseln auf der K231 Risse und Schlaglöcher in der Fahrbahndecke verhindern. Doch der neue Asphalt bröckelt bereits wieder.

03.12.2017

Die Stadt Gehrden soll auf Vorschlag der Verwaltung mit der Umsetzung des Sportstättenbedarfsplanes beginnen. Zunächst sollen für rund 3 Millionen Euro zwei Sporthallen saniert werden – wenn der Rat grünes Licht gibt.

03.12.2017

Der Ausschuss für Verkehr, Brandschutz und Gefahrenabwehr der Stadt Gehrden hat sich im Rathaus vorrangig mit zwei Themen beschäftigt: der Streichung von schlecht frequentierten Buslinien und einem neuen Feuerwehrgerätehaus in Lenthe.

02.12.2017
Anzeige