Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neubau einer Sporthalle gefordert
Region Gehrden Nachrichten Neubau einer Sporthalle gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 18.01.2019
Die Sporthalle am Bad ist in einem schlechten Zustand. Die Parteien fordern daher eine Modernisierung; auch über den Bau einer weitren Großsporthalle wird laut nachgedacht. Quelle: Archiv
Gehrden

Verwaltung und Politik sind sich einig: Eine Sanierung und Modernisierung der Sporthalle am Bad ist unumgänglich. Möglicherweise ist sogar ein Neubau notwendig. Doch was auch immer letztlich entschieden wird: Ob Sanierung oder gar Neubau, die Vereine müssen über einen längeren Zeitraum ausquartiert werden. Allerdings gibt es keine Ausweichmöglichkeiten.

Die Gruppe Grüne/Linke hat deshalb nun gefordert, den bereits im Sportstättenbedarfsplan geforderten Neubau einer neuen Sporthalle umgehend umzusetzen. „Bisher gibt es nur Absichtserklärungen“, kritisiert der Vorsitzende der Gruppe, Heinz Strassmann. Es solle mit dem Antrag Bewegung in die sofortige Umsetzung des Sportstättenbedarfsplans im Bezug auf den Neubau einer Sporthalle gebracht werden. Die Verwaltung solle aus diesem Grund einen Projektplan vorlegen, in einem Nachtragshaushalt sollen Planungskosten eingestellt, mögliche Fördermittel sollen erkundet und ein Finanzierungskonzept solle erstellt werden. Ferner möchte die Gruppe, dass die Verwaltung eine Auswahl alternativer Standorte für die Sporthalle und die Festlegung eines geeigneten Standorts im nächsten Ausschuss für Soziales, Sport und Kultur präsentiert.

Auslöser dieses Antrags ist die im vergangenen Jahr erfolgte Sportflächenbereisung. Dabei sei der marode Zustand der Sporthalle am Bad zum wiederholten Male festgestellt worden, heißt es in dem Antrag. Vor der Sanierung der Sporthalle oder einem Abriss müsse aber eine neue Sporthalle zur Verfügung stehen, um den Sporttreibenden Hallenkapazitäten anbieten zu können. Aus diesem Grund sei der sofortige Neubau einer Sporthalle unumgänglich.

Auch die anderen Parteien haben die Verwaltung in den vergangenen Monaten aufgefordert, aktiv zu werden. So hat die CDU-Fraktion den Antrag gestellt, bis zum März eine Chancen- und Mängelliste auszuarbeiten und auch einen groben Zeitplan zu entwickeln. Darauf aufbauend soll ein Sportstättenkonzept im Zusammenspiel mit den Vereinen erarbeitet werden. Und die SPD hat deutlich gemacht, dass im Stadtgebiet eine zweite Großsporthalle fehlt. Die aktuellen Kapazitäten in den vorhandenen Hallen reichten längst nicht mehr aus. Unabhängig von der unabdingbaren Sanierung der Sporthalle am Bad müsse aus Sicht über den Bau eine neuen Großraumturnhalle nachgedacht werden, haben die Sozialdemokraten betont.

Von Dirk Wirausky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit einem Jahr gibt es in Gehrden wieder ein Jugendparlament. Es waren für Jugendbürgermeister Emre Ölcen und seine Stellvertreterin Asli Saricam vor allem Monate, um Strukturen aufzubauen. Nun soll aber die inhaltliche Arbeit beginnen.

20.01.2019

Die Umgestaltung des Marktplatzes in Gehrden kann voraussichtlich wie geplant im Sommer beginnen. Eine erste Abstimmung mit der Margarethengemeinde verlief harmonisch.

17.01.2019

Weil die Entsorgungsfirma Remondis nach Weihnachten und nach Neujahr die gelben Säcke in Gehrden und in Ronnenberg nicht wie angekündigt abgeholt hat, haben Cord Mittendorf und Stephanie Harms einen gemeinsamen Beschwerdebrief geschrieben.

20.01.2019