Navigation:
Auf hoher See in der Festhalle: Bernd Linde geht mit seiner Crew auf eine musikalische Abenteuerreise.

Auf hoher See in der Festhalle: Bernd Linde geht mit seiner Crew auf eine musikalische Abenteuerreise.
© Wirausky

Gehrden

Musikalische Reise mit den Piraten

Das Figurentheater „Die Roten Finger“ war zu Gast an der Grundschule Am Castrum in Gehrden und hat die Schüler mit auf die Abenteuerreise der Musik-Piraten genommen.

Gehrden.  „He ho, he ho, wir sind die Musikpiraten“, schallt es durch die Festhalle. Voller Inbrunst und lautstark singen die Jungen und Mädchen der Grundschule und des Kindergartens mit – sehr zur Freude von Bernd Linde. Der 50-Jährige ist mit seinem Figurentheater zu Gast an der Grundschule Am Castrum und zeigt dort das schwung- und stimmungsvolle Stück „Die Abenteuer der Musik-Piraten“. Linde hat die Geschichte und die Melodien selbst geschrieben, sowie die Handpuppen und die mobile Bühne selbst gebaut. 

Und die Jungen und Mädchen haben hör- und sichtbar ihren Spaß an der musikalischen Geschichte über Gemeinschaftssinn und Abenteuerlust mit Mitmachliedern und neu arrangierter Musik von Mozart, Vivaldi und Wagner. Das Projekt ist ein  Auftragswerk der NDR-Radiophilharmonie. Es wurde 2015 mit dem Kulturpreis der Stadt Melle ausgezeichnet.

Gespannt verfolgen die Jungen und Mädchen die Abenteuerreise der Musik-Piraten

Gespannt verfolgen die Jungen und Mädchen die Abenteuerreise der Musik-Piraten.

Quelle: Wirausky

Im Mittelpunkt der lebendigen und amüsanten Schiffsreise steht die Wunderwaffe Musik, die die Piraten bei jeder Gelegenheit einsetzen. Der kleine Locke will auch Musik-Pirat werden. Auf seiner Geige quietscht er anfangs noch etwa schräg herum. Als die Piraten bei einem Sturm über Bord fliegen und auf einer Insel gefangen werden, muss Locke sie mit seinem Geigenspiel frei spielen. Das kann nur schief gehen. Zum Glück aber träumt die Insel-Prinzessin von einem freien wilden Leben als Piratin. 

Ein kleines Ärgernis gab es im Vorfeld der Veranstaltung. Schuld daran ist die Region. Da die Grundschüler für den kulturellen Ausflug nicht das Schulgelände verlassen müssen, gibt es für bedürftige Kinder keine Erstattung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket. Laut Schulleiterin Nina von Zimmermann sind davon rund 70 Jungen und Mädchen betroffen. Anders ist das für die Kindergartenkinder. Sie werden unterstützt, weil sie für die Veranstaltung in der Festhalle ihre 100 Meter entfernte Einrichtung verlassen müssen.

Von Dirk Wirausky


Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.