Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ein Teil mehr zugunsten der Tafel
Region Gehrden Nachrichten Ein Teil mehr zugunsten der Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.12.2017
Ein Teil mehr: Elisabeth Bekiersch (v.l.), Iris Eilers, Karin Raue, Konfirmandin Annabell, Lutz Look und Bärbel Bodenstein. Quelle: Heidi Rabenhorst
Anzeige
Gehrden

 Elisabeth Bekiersch, Bärbel Bodenstein und Lutz Look haben am Sonnabend gemeinsam mit den Konfirmandinnen Annabell, Elisabeth, Valerie und Victoria Supermarktkunden im Edeka Raue Markt an der Schulstraße gebeten, zugunsten der Gehrdener Tafel für Bedürftige ein Teil mehr zu kaufen. Ob Kaffee, Tee, Kekse, Marmelade, Nudeln, Konserven oder H-Milch: Jede Spende war den ehrenamtlichen Tafelhelfern recht. 

Viele Kunden kamen ihrer Bitte nach einem Teil mehr nach und füllten insgesamt acht Einkaufswagen mit haltbaren Lebensmitteln. „Die bekommen wir im normalen Betrieb nicht“, so Bekiersch. Mit der vorweihnachtlichen Aktion versuche die Tafel ihre Bestände aufzufüllen. Zu den Spendern gehörte auch Iris Eilers. „Das ist eine gute Sache und eigentlich das Mindeste, was man tun kann, um zu helfen“, sagte die Gehrdenerin.

Und auch das Ziel, bei der Spendentüten-Aktion im Rewe-Markt, die 500er-Marke zu knacken sei erreicht worden. „Ein Everloher Bürger, der nicht genannt werden möchte, hat die Zahl mit dem Kauf von 23 Tüten von 477 auf 500 aufgestockt“, verriet sie.  

In Gehrden, die auch Ronnenberger Bürger unterstützt, gibt es die Tafel seit sechs Jahren. „Wir haben mit 26 Bedarfsgemeinschaften begonnen“, sagte Elisabeth Bekiersch. Heuet erreicht die Tafel mit ihrem Laden am Kantplatz 240 Bedarfsgemeinschaften mit 158 Kindern, 30 Ehrenamtliche versorgen wöchentlich die 500 Tafelkunden. 

Von Heidi Rabenhorst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Unbekannter hat einen Discounter in Gehrden ausgeraubt. Er konnte unerkannt flüchten.

05.12.2017

Die Verkehrssituation an der Ronnenberger Straße in Gehrden soll bleiben wie sie ist. Die Region sieht keinen Handlungsbedarf. Gehrdens Politiker bewerten das anders.

04.12.2017

Viertklässler der Grundschule Am Castrum in Gehrden haben den Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz geschmückt.

04.12.2017
Anzeige