Navigation:
Das war 2017 in Gehrden los.

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende – und es ist viel passiert in den vergangenen Monaten in Gehrden. Wir werfen einen Blick zurück und zeigen Ihnen noch einmal die spannendsten Themen.

Das Glockenspiel am auf dem Marktplatz in Gehrden bleibt schon seit zwei Jahren stumm.

Es ist im wahrsten Sinne ruhig geworden um das beliebte Glockenspiel auf dem Marktplatz. Seit mehr als zwei Jahren müssen die Gehrdener schon darauf verzichten. Nun kam das Thema erstmals wieder auf - bei einer Einwohnerfragestunde während der Ausschusssitzung für Stadtplanung.

Frohe Weihnachten: Eine Abordnung des Fördervereins verteilt mit vielen fleißigen Helfern an Heiligabend 250 Büchlein an Mitarbeiter und Patienten.

Der Förderverein des Klinikums Robert Koch in Gehrden hat die Mitarbeiter und Patienten mit einem Buchgeschenk überrascht.

Symbolbild.

Bislang noch unbekannte Täter haben an Heiligabend in der Alten Straße in Gehrden ein Garagentor mit blauer Farbe beschmiert. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Musiker spielen im Klinikgarten Weihnachtsklassiker wie „Alle Jahr wieder“.

Auch in diesem Jahr sind die Mitglieder des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Gehrden wieder an Heiligabend  musizierend durch Gehrden gezogen. Auch die Patienten im Klinikum Robert Kocht durften sich über ein Ständchen freuen. 

"Da ist im Dunkeln" singen die Chöre mit einer Kerze in der Hand.

Der Pop-Jugendchor „Poco Vivace“, der ökumenische Kirchenchor „Sin(g)fonietta“ und der Kinderchor „Mezzo-Kids“ haben am Freitagabend in der St. Bonifatius-Kirche ihr Weihnachtskonzert gegeben.

Am Glühweinstand war viel los - wie es sich für ein Glühweinparty gehört.

Viel los in den Dörfern: In Redderse hat der Kapellenvorstand zum Lebendigen Adventskalender eingeladen. Zeitgleich veranstaltete der Förderverein der Feuerwehr Lemmie eine Glühweinparty.

Symbolbild.

Unschöne Weihnachtsüberraschung: In Lemmie ist es am Morgen des 1. Weihnachtstages zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Pkw kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Grundstücksmauer. Der Fahrer machte sich offenbar zu Fuß aus dem Staub.

Hinter jedem der 24 Türchen des Deister-Adventskalenders verstecken sich tolle Preise.

Hier sind die Gewinner des Lions-Adventskalenders vom 23. und 24. Dezember. Hinter den 24 Türchen verbergen sich insgesamt 126 Preise im Gesamtwert von knapp 10 000 Euro.

Zahlreiche Bürger fordern, dass der Marktplatz durch einen Neubau auf dem Grundstück des sogenannten Bratsch-Hauses nicht verkleinert wird.

Bei einem Treffen mit allen Interessengruppen hofft Bürgermeister Cord Mittendorf auf eine Lösung für den Marktplatz und das Grundstück des Bratsch-Hauses. Eine Bürgerinitiative lehnt eine Verkleinerung der Fläche durch einen Neubau ab. Die Parteien wollen die Gespräche abwarten, bevor sie sich entscheiden.

Hinter jedem der 24 Türchen des Deister-Adventskalenders verstecken sich tolle Preise.

Hier sind die Gewinner des Lions-Adventskalenders vom 22. Dezember. Hinter den 24 Türchen verbergen sich insgesamt 126 Preise im Gesamtwert von knapp 10 000 Euro.

Die Fünft- und Sechstklässler des MCG und Diakonin Katrin Wolter (rechts) erleben einen Kindergottesdienst mit musikalischen Darbietungen und einer kleinen Schauspieleinlage. Nach dem Gottesdienst verkaufen die Zehntklässler frisch gebackene Waffeln (siehe Bildergalerie).

Jugendliche aus dem zehnten Jahrgang des Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG) haben beim traditionellen Weihnachtsgottesdienst der Schule ihren jüngeren Mitschülern den Sinn des Weihnachtsfestes erklärt. Anschließend wurden den Fünft- und Sechstklässlern Waffeln verkauft – für einen guten Zweck.

1 2 3 4 5 6 7 8 ... 223
Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.