Navigation:
In der Lemmier Straße nahe des Kantplatzes steht laut Anwohnern am Wochenende regelmäßig ein LKW.

Anwohner des Wohngebietes zwischen Ottomar-von-Reden-Park und Schulstraße beschweren sich über Lastwagen, die dort am Wochenende regelmäßig parken. Der Stadt werfen sie Untätigkeit vor.

Am Robert-Koch-Krankenhaus in Gehrden ist vom Warnstreik kaum etwas zu spüren.

Mehrere hundert Angestellte des Regionsklinikums haben am Dienstag an einem Warnstreik teilgenommen. Am Robert-Koch-Krankenhaus in Gehrden war davon jedoch kaum etwas zu spüren.

Künftig sollen Kindergartenkinder drei Jahre lang beitragsfrei betreut werden.

Die Stadt Gehrden befürchtet durch einen Wegfall der Kita-Gebühren keinen Anstieg der Schulden. Die fehlenden Einnahmen sollen durch das Land Niedersachsen ausgeglichen werden, erklärte Stadtsprecher Frank Born.  

Die Schützenkapelle Gehrden probt derzeit intensiv für das Konzert in der Festhalle am 2. Advent.

Für die 52. Auflage ihres Adventskonzerts haben die Mitglieder der Schützenkapelle Ottomar von Reden ein besonders anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Bis dahin heißt es: üben, üben,üben.

Ortsbürgermeister Michael Passior präsentiert einen neuen Hundekotbehälter, den Levester eigenhändig im Ort aufgestellt haben.

Ortsbürgermeister Michael Passior fordert mehr bezahlbare Mietwohnungen für Leveste. Zudem will sich der 54-Jährige, der seit einem Jahr im Amt ist und bei vielen kleinen Projekten auf das Engagement der Bevölkerung setzt, sich auch für den Bau eines zweiten Sportplatzes beim TV Jahn stark machen.

In einem Theaterstück wird die Geschichte Sankt Martins noch einmal nacherzählt.

Trotz regelmäßiger Schauer und kalten Temperaturen haben erneut etwa 250 Gehrdener am traditionellen Martinsumzug von der katholischen zur evangelischen Kirche teilgenommen. Dieses Mal musste der heilige Martin die Strecke jedoch zu Fuß zurücklegen.

Die Polizei sucht Zeugen, die am Sonnabend in der Heinrich-Heine-Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.

Zusätzliche Riegel an einer Terrassentür haben einen Einbruch in Empelde verhindert. Die unbekannten Täter scheiterten in der Heinrich-Heine-Straße beim Versuch, die Tür aufzubrechen und flüchteten unerkannt.

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Sonnabend in der Gemeindehaus in Leveste eingebrochen.

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Sonnabend in der Gemeindehaus in Leveste eingebrochen. Sie erbeuteten eine Metallkassette mit Geld – Hinweise auf die Täter gibt es noch nicht.

Wilfried Otto (links) und Dieter Läufer erklären die frühere Praxis des Schlachtens mit dem Hackebeil.

Von Wurst bis Fußball: Mit unterschiedlichsten Themen will der Everloher Förderverein wieder Leben in das Dorfgemeinschaftshaus bringen und den Austausch unter den Menschen im Ort verstärken. 

Der Gehrdener Oliver Tschimpke engagiert sich für den Segelsport in der Region Hannover.

Für den Segelsport engagiert sich seit Jahren der Gehrdener Oliver Tschimpke – als Lehrer, Skipper und auch als Referent beim Seglertreff Region Hannover. Am 5. April geht es um Sicherheit an Bord.

Gaby Caspari und Volker Tuchhardt (oben Mitte) überreichen den Kindern und Angela Hirschhausen (links) die Spende des Golfclubs.

Der Golfclub Gehrden hat der Freiwilligen Agentur „Freiraum“ 300 Euro gespendet und ermöglicht den Gehrdener Flüchtlingskindern somit einen Theaterbesuch. Im März fahren Kinder und Eltern nach Hannover, um das Puppentheater der Polizeibühne zu sehen. 

Begeistert das Publikum in der Metzgerey: Frank Roder mit seinem Programm „Allerdings. Ringelnatz“.

Erfolgreiche Premiere: Erstmals veranstaltet die Metzgerey Kulturabende. Gast war Frank Roder mit seinem Soloprogramm „Allerdings. Ringelnatz“.

1 2 3 4 5 6 ... 211
Anzeige

Gehrden ist ...

  • ... eine Stadt im Calenberger Land mit knapp 15.000 Einwohnern
  • ... die ehemalige Heimat von Tagesschausprecher Marc Bator
  • ... ein Paradies für Spaziergänger
  • ... Ausgrabungsort einer ehemaligen germanischen Siedlung
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Gehrden der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.