Navigation:
Fünf Stimmen für ein Lied: Die A-Cappella-Formation Vocaldente in der Osterwalder Kirche.

Fünf Stimmen für ein Lied: Die A-Cappella-Formation Vocaldente in der Osterwalder Kirche.
© Katharina Hemmer

Garbsen

Weihnachtsreise mit Aliens

Vocaldente in Osterwald – das ist ein Heimspiel: Die A-Cappella-Formation um Tobias Kiel hat am Wochenende ihre Fans in der barocken Kirche verwöhnt.

Osterwald.  “Tobek wünscht sich zu Weihnachten ein grünes Alien mit 17 Augen,  und Ben will ein Nilpferd“. Ernst gemeint, könnten das skurrile Weihnachten werden. Aber ernst meinen Vocaldente nicht alles an diesem Konzertabend in der Osterwalder Kirche. Alien und Hippopotamus sind die Anmoderation für den amerikanischen Klassiker „All I want for Christmas“. Er handelt von den unterschiedlichen Erwartungen, die jeder Mensch an sein Weihnachtsfest hat. 

Die Erwartungen des Publikums am Sonntag sind hoch. Tobias "Tobek" Kiel stammt aus Osterwald. Das Dorf hat seine mehr als zehnjährige Karriere bei Vocaldente verfolgt. Tobek ist einer von ihnen, und er hat sehr gute Sangesfreunde: Benjamin Boresch (Countertenor), Jakob Buch (Tenor), Alexander Nolte (Bariton) und Tobias Pasternack (Bass) sind mit Tobias Kiel  international unterwegs, holen Preise, füllen Hallen wie das Aegi und sind sich trotzdem nicht zu schade, in der vergleichsweise kleinen Osterwalder Kirche ihr Bestes zu geben. Allein dafür singt ihnen das Publikum am Ende gerne ein vielstimmiges Danke.

Vocaldente steht für präzise A-Cappella-Kunst mit hohem Unterhaltungswert. „Wir haben es uns nicht nehmen lassen, beim nächsten Lied unseren obligatorischen Hüftschwung einzubauen“, moderiert Jakob Buch, stellt sich zwischen die anderen vier und lässt die Körpermitte geradezu brasilianisch kreisen.  Vocaldente schafft es mühelos, sein Publikum den ganzen Abend über zu überraschen, zu unterhalten und zum Lachen zu bringen. Sie singen nicht nur besinnliche Weihnachtslieder. Sie erzählen Geschichten und bauen Comedy-Elemente in ihre Bühnenperformance ein.

Was das Quintett sehr ernst nimmt, ist der Gesang. Jeder Künstler hat seine Tonlage, seine Melodie, seinen Rhythmus. Sie müssen ganz fein aufeinander hören, ohne sich einen Fehlton erlauben zu können – das fasziniert. Schwedisch, Philippinisch, Norwegisch, Portugiesisch – diese Formation macht scheinbar vor keiner sprachlichen Herausforderung halt. Mit ihrem Gesang überzeugen und faszinierten sie ihre Fans von Anfang an. „Vocaldente ist musikalisch top. Sie inszenieren ihre Kunst mit einem Augenzwinkern und sind dabei ein bisschen frecher“, sagt Margret Kassen aus Wunstorf. „Seit zehn Jahren bin ich ein absoluter Fan“, sagt Rosemarie Goertz in der Pause bei Glühwein und Spekulatius. Nach zwei Konzertstunden, zwei Zugaben und tosendem Applaus ist das Konzert beendet – leider.

Von Katharina Hemmer


Anzeige

Garbsen ist ...

  • ... die nach Hannover größte Stadt in der Region mit mehr als 60.000 Einwohnern
  • ... Heimat des ehemaligen Zweitligisten TSV Havelse (1990)
  • ... Heimat von Miss Germany 2008, Kim-Valerie Voigt
  • ... die Online-Domino-Hochburg Deutschlands
  • ... Universitätsstandort
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Garbsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h