Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Regio-Bus installiert Rauchmelder
Region Garbsen Nachrichten Regio-Bus installiert Rauchmelder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wartung bei RegioBus in Eldagsen. Quelle: Behrens

Das sei eine „Sofortmaßnahme“, um solch schrecklichen Unglücken wie dem auf der A 2 vorzubeugen, sagt Unternehmenssprecher Tolga Otkun. Die eingesetzten Geräte seien handelsübliche Rauchmelder, die die Techniker der Regio-Bus installiert hätten. „Wir werden auch über weitere Sicherheitsmaßnahmen nachdenken“, kündigte er an.

Das neueste Modell unter den insgesamt sechs Reisebussen der Regio-Bus sei bereits serienmäßig mit Rauchmeldern in WC, Küchenbereich und Motorraum ausgestattet, erklärt Otkun. Bevor Entscheidungen über mögliche weitere Nachrüstungen der anderen Fahrzeuge getroffen werden, wolle man den Untersuchungsbericht über den ausgebrannten Bus der privaten Firma Mommeyer abwarten. Otkun hält es für denkbar, dass künftig auch Sprinkleranlagen in den Toiletten der Regio-Bus-Fahrzeuge eingebaut werden. Der Reiseverkehr macht allerdings nur einen kleinen Teil des Geschäfts aus: Im Linienverkehr sind rund 250 Busse im Einsatz.

Jahresbilanz:

Das Geschäftsjahr 2007 konnte die Regio-Bus mit einem positiven Ergebnis abschließen. Die Zuschüsse der Region lagen bei 22 Millionen Euro – das sind 1,3 Millionen weniger als im Vorjahr. Der Jahresüberschuss betrug rund 900.000 Euro. Die Fahrgastzahlen konnten von 29,2 Millionen auf 29,5 Millionen gesteigert werden.

von Juliane Kaune

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!