Navigation:
Kunstobjekte, Musik und viel Information: Das Havelser Kulturhaus präsentiert sich am Sonntag, 5. November, beim Kalletag.

Kunstobjekte, Musik und viel Information: Das Havelser Kulturhaus präsentiert sich am Sonntag, 5. November, beim Kalletag.
© Archiv / B. Behrens

Garbsen

Kalletag zeigt Vielfalt des Kulturhauses

Kunst, Musik, Mitmachaktionen: Beim Kalletag am Sonntag, 5. November, 11 bis 17 Uhr, präsentiert das Kulturhaus Kalle seine Angebote. Auch die neue Bürgerausstellung mit dem Titel „Faces“ wird eröffnet.

Havelse.  “Faces“ – Gesichter heißt die neue Bürgerausstellung im Havelser Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5. Die Eröffnung der Schau ist der Auftakt des Kalletages am Sonntag, 5. November. Beginn ist um 11 Uhr.  Bei der mittlerweile zehnten Bürgerausstellung gibt es eine Rekordbeteiligung. „Mehr als 50 Bürger aus Garbsen und Umgebung zeigen Bilder, Fotografien und Objekte aus Holz, Keramik und Steinen“, sagt Susanne Michel, eine der Initiatorinnen. 

Das Kalle-Kreativteam um Martina Schramm präsentiert Mitmachaktionen und informiert über Kursangebote. Und für die Besucher, die schon an Weihnachten denken,  ist ein kleiner Kunsthandwerkermarkt vorbereitet.  Dort können keramische Objekte, kleine Bilder und Karten erworben werden. 

Deirdre Carstensen und Gallus Schechner spielen Programm für Jugend musiziert

Ein Besuch des Kulturhauses lohnt sich an diesem Tag besonders: Die Teilnehmer des Wettbewerbs „Jugend musiziert“  – Deirdre Carstensen und Gallus Schechner – spielen um 13 Uhr ihr Wettbewerbsprogramm für 2018 mit Werken von Beethoven, Debussy, Schostakowitsch. Um 14 Uhr spielt die Schülerband RPX der Musik- und Kunstschule aktuelle Stücke aus Rock und Pop. Und ab 15 Uhr unterhalten die Musikschüler Leonie Schulz und Tim Müller mit Gitarre und Gesang. Die Lehrer der Musik- und Kunstschule informieren ebenfalls über ihre Unterichtsangebote. Die Besucher können zudem Instrumente ausprobieren, kleine Aktionen laden zum Mitmusizieren ein.

Auch zahlreiche Vereine und Einrichtungen, die das Kalle nutzen, präsentieren bis 17 Uhr ihre Projekte: Mit dabei sind der Naturschutzbund, der Schachklub Garbsen, der Radsportclub, das Spielzeugmuseum, das Heimatmuseum und der Hausfrauenbund. Das ehrenamtliche Café-Kalle-Team bewirtet Besucher mit Kaffee, Tee, selbst gebackenem Kuchen und heißen Würstchen. 

Von Jutta Grätz


Anzeige

Garbsen ist ...

  • ... die nach Hannover größte Stadt in der Region mit mehr als 60.000 Einwohnern
  • ... Heimat des ehemaligen Zweitligisten TSV Havelse (1990)
  • ... Heimat von Miss Germany 2008, Kim-Valerie Voigt
  • ... die Online-Domino-Hochburg Deutschlands
  • ... Universitätsstandort
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Garbsen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h