Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Tafel bittet bei Real um Spenden
Region Garbsen Nachrichten Tafel bittet bei Real um Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.12.2018
„Ich hab da noch etwas für Sie": Klaus Bertram (links) und Hartmut Giesler nehmen die Spenden entgegen. Quelle: Markus Holz
Altgarbsen

Die Garbsener Ausgabestelle der Hannöverschen Tafel ist am Freitag, 7. Dezember, zu Gast bei Real. Von 10 bis 18 Uhr bieten die Helfer mit der Aktion „Hilf mit! Kauf eins mehr!“ die Möglichkeit, einen Teil des Einkaufes zu spenden. Vor einer Woche hatten Kunden im E-Center am Planetenring rund 30 Kisten mit haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln gefüllt. Alle Spenden bleiben in Garbsen.

Am vorigen Freitag standen immer drei Helfer am Tafelstand – insgesamt neun Ehrenamtliche in drei Schichten. Hartmut Giesler war am Nachmittag einer von ihnen und erlebte, dass eine ältere Dame zweimal mit je drei Stoffbeuteln und ihrem Einkaufskorb randvoll mit Konserven, Süßigkeiten, Nudeln kam. Warum sie so viel spendete? Die Frage erschien ihr überflüssig. „Diese Menschen brauchen es doch – oder etwa nicht?“, sagte sie.

Die Tafelhelfer haben sich kein Ziel gesetzt, sie werben nicht offensiv. Ottilie Zehner, Klaus Bertram und Hartmut Giesler setzen ihr freundlichstes Lächeln auf uns sprechen die Laufkundschaft leise an. Wer unsicher ist und nichts falsch kaufen will, bekommt einen „Wunschzettel“ in die Hand. Es geht der Tafel um haltbare Artikel, die sich bis Weihnachten einlagern lassen: Tee, Kaffee, Kakao, Hygieneartikel wie Duschgel und Zahnpasta, aber auch Windeln, Reis, Nudeln und Margarine.

750 bis 800 Kunden hat die Garbsener Ausgabestelle der Hannöverschen Tafel. Was Spender bei dieser Aktion abgeben, kommt sonst fast nie in die Tüte der Hilfebedürftigen. Lebensmittelgeschäfte und Bäckereien geben in der Regel eben Lebensmittel ab, keine Windeln. Klaus Bertram war am vorigen Freitag hochzufrieden mit der herzlichen Spendenbereitschaft und musste lachen, als eine Dame auf ihn zueilte. „Ich habe keine Zeit zum Einkaufen, aber ich will das unterstützen“, sagte sie fröhlich. Bertram zeigte auf die Spendendose. „Ja, wir nehmen auch Geld, damit wir solche haltbaren Sachen auch mal unterm Jahr kaufen können“, sagte er.

Von Markus Holz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

25 Jahre Chefsessel beim Paritätischen Verein für Jugendwohlfahrt Berenbostel: Hans-Gert Kalt (72) verantwortet die Betreuung von 411 Kindern. Sein Blick in die Zukunft ist eher skeptisch.

07.12.2018
Nachrichten Unsere Veranstaltungstipps - Das ist am Wochenende in Garbsen los

Weihnachtsmarkt in Osterwald und Altgarbsen, Adventskonzert bei Möbel Hesse, Nikolausfest in Schloß Ricklingen und „Wort und Musik“ in der Barockkirche. Das und mehr ist am Wochenende in Garbsen los.

06.12.2018

Die IGS richtet am 12. Dezember ihren jährlichen Weihnachtsmarkt aus und bleibt dabei karitativ: Integrationsbeirat und Schülerrat beschenken Kinder aus Flüchtlingsfamilien.

06.12.2018