Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten So will Vonovia den Kronsberg umgestalten
Region Garbsen Nachrichten So will Vonovia den Kronsberg umgestalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 27.02.2019
Ein Spielband, neue Müllsammelstellen und attraktive Gärten: Vonovia will das Wohnumfeld seiner Immobilien im Quartier Berenbostel-Kronsberg umgestalten. Quelle: Sebastian Stein
Berenbostel

 Über den Winter lagen viele Baumaßnahmen still, doch nun könnte sich auch etwas an den Außenanlagen im Sanierungsgebiet Soziale Stadt Berenbostel-Kronsberg tun. Das Wohnungsbauunternehmen Vonovia will das Umfeld im Quartier umgestalten und dafür auch öffentliches Geld in Anspruch nehmen. Vonovia saniert seit 2016 sukzessive seine 492 Wohnungen.

Landschaftsarchitektin Johanna Sievers hat die Pläne am Dienstag in der Nachbarschaftsversammlung bei Silvanus vorgestellt. Für eine schönere Landschaft zwischen den Häusern kalkuliert das Unternehmen aktuell mit mehr als 1,3 Millionen Euro. Der Zuschuss aus dem Steuergeldtopf könnte am Ende bei mehr als 400.000 Euro liegen. Dem hat die Versammlung zugestimmt.

Vonovia beantragt zum ersten Mal Geld für Sanierungsarbeiten

Auf der Sitzung hatte es noch verwunderte Nachfragen gegeben: Warum Steuergeld für Vonovia? Es ist das erste Mal, dass das Unternehmen Geld für Sanierungsarbeiten beantragt hat – die bereits fertigen Mietergärten im rückwärtigen Teil der Gebäude Neuer Landweg und Feuerbachstraße hat das Unternehmen selbst finanziert. Dass Geld für die Verschönerung der Umgebung aus dem Topf Soziale Stadt fließen darf, sei von Anfang an vorgesehen, sagt Quartiersmanager Marc Müller-de Buhr. Die Arbeiten im Wohnumfeld sind im Gegensatz zu den energetischen Sanierungen der Häuser nicht auf die Miete umlegbar.

Das Vorhaben soll in drei Abschnitten, möglichst noch in diesem Jahr, umgesetzt werden. Zwischen den Gebäuden Neuer Landweg und Liebermannstraße wird ein sogenanntes Spielband gebaut. Dabei handelt es sich um eine Fläche, auf der Kinder im Sandkasten, auf einem Karussell oder auf Balancier- und Klettergeräten spielen können. Neue Sitzgelegenheiten sollen Platz für Begleitpersonen und Nachbarn bieten. Sollten Zuschüsse bewilligt werden, dürfen alle Kinder den Spielplatz benutzen.

Die 20 Müllsammelstellen an den Vonovia-Häuser sollen erneuert und einheitlich gestaltet werden – mit abschließbaren 1,80 Meter hohen Zäunen und einer Ligusterhecke. Mieter hatten sich beschwert, dass die Behälter öffentlich zugänglich sind und Unbefugte dort ihren Müll entsorgt. Für die Häuser Auf dem Kronsberg 6-30 sowie 1-13 will Vonovia die Mietergärten der Erdgeschosswohnungen neu strukturieren. Die Nachbarschaftsversammlung hat die Vorlage zur Beratung im Ortsrat Berenbostel empfohlen. Der Rat der Stadt Garbsen wird darüber endgültig am 1. April entscheiden.

Bolzplatz gegenüber der Silvanusgemeinde sorgt für Diskussion

Während die angekündigten Schritte von Vonovia weitgehend auf Zustimmung der Anlieger stießen, sorgte die geplante Erneuerung des Bolzplatzes gegenüber der Silvanusgemeinde für erste Diskussionen. Anlieger befürchten, dass sich der Lärm während der Nacht im Vergleich zu jetzt noch verstärkt. Sie könnten nachts kaum schlafen wegen der Randale rund um den Bolzplatz, sagte eine Frau. Der Platz soll besser einsehbar und damit kontrollierbarer werden, sagte Simon Bauermeister von der Grünflächen- und Landschaftsplanung der Stadt. Der Baubeginn für den neuen Bolzplatz könnte bei Zustimmung der politischen Gremien im Sommer 2020 sein. Zuvor wollen aber auch die Anwohner noch ein Wörtchen bei der Gestaltung mitreden. Dazu werden sie am 13. März bei einer Anliegerversammlung die Möglichkeit haben.

Von Sebastian Stein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bienen bilden einen Schwerpunkt bei den Umwelttagen der Stadt Garbsen. Aber auch Klimaschutz, Müllvermeidung sowie Aktionen für Kinder und Jugendliche stehen im Programm.

27.02.2019

In Sachen Krippenplätze ist Garbsen Schlusslicht der Region. Allein in Berenbostel fehlen mehr als 100 Plätze. Die Stephanusgemeinde hat eine Kita geplant. Die Stadt lehnt das Projekt nach positiven Vorgesprächen ab.

26.02.2019

Das Cinestar Garbsen nimmt ab Donnerstag, 28. Februar, fünf neue Filme ins Programm – unsere Übersicht zum Start in die nächste Kinowoche in Garbsen.

26.02.2019