Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ehrlicher Finder gibt Tasche ab
Region Garbsen Nachrichten Ehrlicher Finder gibt Tasche ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 05.10.2018
Thomas und Renate Hagemann freuen sich, dass ein ehrlicher Finder die Tasche zurückgebracht hat. Quelle: Anke Lütjens
Auf der Horst/Altgarbsen

Thomas Hagemann ist überglücklich. Er hat seine Tasche wieder zurück, die er beim Einkaufen in einem Einkaufswagen vergessen hatte. Ein ehrlicher Finder brachte sie ihm zurück. „Wahnsinn, dass es solche Menschen noch gibt“, staunt der 51-Jährige aus Altgarbsen. In der Tasche waren Papiere, ein Handy, Geld, der elektrische Türöffner für die Garage des Hauses, ein Schlüssel von Bekannten und eine Überweisung zum Orthopäden. Die Adresse auf dieser Überweisung führte den Finder zum Haus der Hagemanns in Altgarbsen.

Tasche in den Einkaufswagen gestellt

Was war passiert? Hagemann war unterwegs zum Einkaufen im Aldi am Planetenring und stellte sein Auto dort auf dem Parkplatz ab. Weil ihm die schwarze Schultertasche wegen seines Bandscheibenvorfalls zu schwer war, stellte er sie in den Einkaufswagen. Nach dem Einkauf packte der Altgarbsener die Sachen ins Auto und brachte den Wagen zurück in den Unterstand. „Dann bin ich zurückgegangen zum Auto, um es abzuschließen“, sagt Hagemann. Danach sei er noch in ein anderes Geschäft gegangen.

Ehepar sucht ganzen Parkplatz ab

Wieder am Auto stellte der Feinmechaniker fest, dass die Tasche weg ist. Er suchte den ganzen Parkplatz und alle Müllkörbe ab, ging in alle Geschäfte und hinterließ seine Telefonnummer, falls die Tasche gefunden wird. „Einige Mitarbeiter waren sehr freundlich“, betont Hagemann. Nach seiner Rückkehr diskutierte er das Geschehene mit seiner Frau. Am Abend suchten die beiden nochmals den ganzen Parkplatz am Planetencenter ab – ohne Ergebnis. Was das Ehepaar nicht wusste: Inzwischen war der Finder bei ihnen zuhause, um die Tasche abzugeben.

Ehrlicher Finder gibt Tasche ab

„Am nächsten Mittag klingelte es an der Tür. Davor stand ein Mann mit meiner schwarzen Tasche“, sagt Hagemann. Der Mann sagte, er sei Busfahrer und er habe die Tasche im Einkaufswagen gefunden. Der Finder wollte zwar gleich wieder gehen, aber „ich habe ihn spontan umarmt und ihm einen Schein in die Hand gedrückt“, berichtet der 51-Jährige. Er sei überglücklich, die Tasche, die ein Geschenk war, samt Inhalt zurückzuhaben.

Von Anke Lütjens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Acht Kinder und Jugendliche haben gemeinsam mit dem Berliner Künstler Cren zwei Graffitos am Spielplatz im Hegerwisch in Altgarbsen gestaltet. Motive von Spielen und Dschungel zieren eine Wand.

05.10.2018

Im Streit um die Kosten für die Container Im Hespe meldet sich der Unternehmer zu Wort, der diese an die Stadt Garbsen geliefert hat. Er weist alle Vorwürfe der Verwaltung zurück.

07.10.2018

Zum ersten Garbsener Stadtschützenfest werden noch die Stadtbürgerkönige gesucht. Der Schützenverein Meyenfeld bietet Schießtermine für Bürger ab 18 Jahren an, die nicht im Schützenverein sind.

04.10.2018