Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ehrenamtliche stellen Buch zur Flüchtlingsarbeit vor
Region Garbsen Nachrichten Ehrenamtliche stellen Buch zur Flüchtlingsarbeit vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 21.02.2019
Rebekka Hinze aus Horst hat die Schreibwerkstatt mit Johannes Meyer für das Evangelische Flüchtlingsnetzwerk des Stadtkirchenverbandes Hannover initiiert. Quelle: Jutta Grätz
Auf der Horst

Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, haben ihre Erlebnisse in Erzählungen, Gedichten und Reflexionen aufgeschrieben und in einem Buch zusammengefasst. „Schreib das auf“ heißt das Buch, aus dem sie am Freitag, 22. Februar, erstmals in Garbsen vorlesen. Die Lesung auf Einladung des Evangelischen Flüchtlingsnetzwerks Hannover-Garbsen-Seelze und des Willehadi-Kulturkreises beginnt um 19 Uhr in der Kirche St. Raphael, Antareshof 5, Für die musikalische Begleitung sorgt Pianistin Kira Leona.

In einer Schreibwerkstatt gingen die Autoren den Fragen nach, wie Integration gelingen kann und vor welchen Herausforderungen Geflüchtete stehen. Die dabei entstandenen Geschichten handeln unter anderem vom Wiedersehen einer Familie, die sich sechs Jahre nicht gesehen hat oder vom Bemühen der Geflüchteten, alles richtig machen zu wollen. Sie zeigen auch die Hilflosigkeit ehrenamtlicher Begleiter auf, etwa bei der Anhörung beim Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) oder wenn sie Bildfetzen aus den Kriegsgebieten der verlassenen Heimat sehen.

Die Teilnehmer der Schreibwerkstatt aus Garbsen und Hannover haben sich in den vergangenen Monaten in der Kirchengemeinde Willehadi getroffen. Initiator des Projektes ist das Evangelische Flüchtlingsnetzwerk. Der Eintritt zur Lesung ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Von Anke Lütjens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dirk Anitz vom Schützenverein Berenbostel ist auf dem Kreisschützentag in der Aula des Schulzentrums am Planetenring als neuer Kreisschützenkönig verkündet worden. 80 langjährige Mitglieder wurden ausgezeichnet.

17.02.2019

In einer Multivisions-Reportage zeigt der Reisejournalist Matthias Hanke in der Stadtbibliothek seine Fahrt auf dem Elbe-Radweg. Die Schau beginnt am Donnerstag, 28. Februar, um 19.30 Uhr.

20.02.2019

Die Sommerhitze hat die Teilnehmer beim Ablegen des Sportabzeichens auf der Anlage des Garbsener Sportclubs nicht gebremst. Der GSC vergab 188 Sportabzeichen, darunter an 97 Kinder.

17.02.2019