Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Der Dorfplatz in Horst ist fast fertig
Region Garbsen Nachrichten Der Dorfplatz in Horst ist fast fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 29.07.2018
Die Helfer der Arbeitsgemeinschaft Dorfplatz Horst bauen einen Pavillon. Quelle: privat
Anzeige
Horst

Der Dorfplatz Horst ist fast fertig. Die grundlegenden Arbeiten zur Dorfplatzerneuerung hat die ortsansässige Firma Rebohl im Frühjahr abgeschlossen. Nun hat sich die Dorfgemeinschaft daran gemacht, die geplanten Gemeinschaftsaktionen in die Tat umzusetzen.

Helfer setzten Gemeinschaftsaktionen um

Die Helfer haben ein Rankgerüst mit dem Motiv des Horster Wappens erstellt. Außerdem haben sie eine Betonfigur in Form einer Frau modelliert und einen Pavillon aus Profilrohren gebaut. Außerdem haben sie Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Dorfplatz vier Betonwangen gegossen und die dazu gehörigen hölzernen Sitzflächen für zwei Bänke im Bereich des Pavillons fertiggestellt. „Die Endmontage von Pavillon, Bänken und Rankgerüst soll in den nächsten Tagen erfolgen“, sagte Heinrich Kollenrott vom Heimatbund Horst.

Ortsvereine planen die Eröffnung des Dorfplatzes

Außerdem haben sich die Vertreter der Ortsvereine zusammengesetzt, um die offizielle Eröffnung des Dorfplatzes zu planen. Diese ist für Sonntag, 2. September, vorgesehen. Es soll ein Fest werden, das ausschließlich von den Vereinen gestaltet und in Gemeinschaftsarbeit für die Horster Bürger organisiert werden soll. Ziel soll es sein, den Anwohnern den neu gestalteten Platz in passendem Rahmen vorzustellen.

Einwohner sollen den neu gestalteten Dorfplatz nutzen

„Damit sollen sie animiert werden, den Platz für die unterschiedlichsten Aktivitäten zu nutzen“, hofft Kollenrott. Dazu gehören Veranstaltungen ebenso wie Klönen, Treffen oder entspannte Tagesausklänge auf dem neuen Herzstück in der alten Dorfmitte. Über den Ablauf der Eröffnung werden die Horster mit einem Flyer und durch die Presse informiert.

Idee stammt vom Arbeitskreis Dorfentwicklung

Die Bauarbeiten zum neuen Dorfplatz haben im November vorigen Jahres begonnen, nächsten Monat sind auch die Arbeiten der Arbeitsgemeinschaft vollendet. Die Idee, einen Dorfplatz zu realisieren, stammt vom Arbeitskreis Dorfentwicklung Horst. Sie geht auf das Jahr 2008 zurück. Die Planung für den neuen Platz übernahm Landschaftsplanerin Kerstin Holznagel. Bei Ingenieur Gustav Harste lag die Oberbauleitung seiten der Stadt Garbsen.

Baukosten betragen rund 120.000 Euro

Die Baukosten belaufen sich auf rund 120.000 Euro. Für den Neubau mussten zunächst die Wertstoffcontainer an den Skaterplatz umgesetzt werden. Mit neuer Bepflanzung und Festplatzanschluss wurde der einstige Parkplatz zum Dorfplatz umgebaut. Außerdem erhielt das Stadtarchiv eine behindertengerechte Rampe.

Von Anke Lütjens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großeinsatz für die Feuerwehr am Sonnabendmorgen: In der Feldmark zwischen Heitlingen und Stelingen sind rund 60 Strohballen in Brand geraten. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

29.07.2018

Die Streifenpolizisten in Garbsen sind rund um die Uhr im Einsatz und sorgen für Sicherheit auf den Straßen. Doch was erleben sie so im Alltag? Wir haben zwei Beamte bei einer Schicht begleitet.

27.07.2018

Erstmals macht am 28. und 29. Juli ein Streetfood-Festival Station auf dem Rathausplatz. 23 Aussteller präsentieren Speisen aus aller Welt – darunter Burger, Pulled Pork, Frozen Joghurt und Churros.

27.07.2018
Anzeige