Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Falsche Spendensammlerin bestiehlt 94-Jährige
Region Garbsen Nachrichten Falsche Spendensammlerin bestiehlt 94-Jährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 29.03.2018
Eine Trickdiebin hat sich in Berenbostel als Spendensammlerin ausgegeben. Quelle: Bernd Thissen/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Berenbostel

 Eine Trickdiebin hat am Mittwochvormittag 1000 Euro und Schmuck einer 94-Jährigen in einer Seniorenresidenz an der Blumenstraße erbeutet. Die Unbekannte gab sich als Spendensammlerin aus.

Nach Angaben der Polizei klingelte die Unbekannte gegen 9 Uhr an der Tür der Seniorin im ersten Obergeschoss der Wohnanlage und bat um Zutritt. In der Wohnung übergab die 94-Jährige der Frau eine Spende. Kurz darauf fragte die Täterin nach einem Glas Wasser. Die gehbehinderte Seniorin ging daraufhin in in die Küche und ließ die Unbekannte kurz allein. Dies nutzte die Diebin offenbar, um die Räume nach Wertsachen zu durchsuchen. Nachdem sie sich verabschiedet hatte, bemerkte die 94-Jährige, dass etwa 1000 Euro sowie Schmuck gestohlen worden waren. Sie rief die Polizei. Ermittlungen ergaben, dass die Gesuchte noch bei weiteren Bewohnern der Seniorenresidenz geklingelt und um Spenden gebeten hatte. Dabei gelangte sie jedoch nicht in die Appartements, sodass sie in diesen Fällen keine Beute machen konnte.

Die dunkelhaarige Täterin ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, schlank und vermutlich von südländischer Herkunft, teilt die Polizei mit. Während der Tat hatte sie eine Spendenliste in der Hand.

Die weiteren Ermittlungen hat der Kriminaldauerdienst in Hannover übernommen. Zeugen melden sich dort unter Telefon (0511) 1095555. 

Von Gerko Naumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Anfang der Siebzigerjahre sammelt die 92-jährige Gerda Schmidt nostalgische Puppenmöbel für ihre Villa Nostalgie. Nun übergibt sie  ihr Puppenhaus an Gertrud Müllmann für deren Spielzeugmuseum.

31.03.2018

Wasser in vielen Facetten zeigen Aufnahmen des Garbsener Fotokünstlers Andreas Warlich. Zu sehen sind diese noch bis zum 16. Mai in einer Ausstellung in der Arztpraxis Neetz im Gießelmannhof in Osterwald. 

31.03.2018

Der Stadtarchivverein lädt zur Jahresversammlung und zu einem Vortrag ein. Darin geht es um das Thema „Ariernachweise zwischen Genealogie und Ideologie – eine Quellengruppe wir hinterfragt“. Der Eintritt ist frei.

31.03.2018
Anzeige